Warum eigentlich Karriereportfolio?

Denjenigen von euch, die bereits auf ALPHAJUMP registriert sind, ist es sicher schon aufgefallen: Bei uns heißt euer Profil nicht Profil, sondern Karriereportfolio. Und das hat auch seinen Grund. Denn ein Portfolio ist eine Art Sammelmappe, in der in den unterschiedlichsten Bereichen Dinge zusammengestellt werden. Ihr seht, der Name „Karriereportfolio“ kommt nicht von Ungefähr: Auf ALPHAJUMP geht es darum, dass ihr euch eure ganz persönliche „interaktive Karrieresammelmappe“ erstellt, die sich im Laufe eures Studiums ständig erweitert.

Continue reading “Warum eigentlich Karriereportfolio?”

Lernt ihr mit Karteikarten?

Auf unserer Fanpage auf Facebook haben wir vor Kurzem nachgefragt, wer von euch mit Karteikarten lernt. Das Ergebnis war recht eindeutig:

 

Damit teilt ihr unsere Erfahrungen, denn wir hätten sicher noch mehr mit Karteikarten gelernt, wenn es nicht so ein großer Aufwand wäre, sie zu erstellen. Besonders praktisch war es vor allem, wenn Kommilitonen, die besonders fleißig waren, ihre Karteikarten zu einem bestimmten Thema zur Verfügung gestellt haben und man so an deren Fleiß und Wissen teilhaben konnte.

Okay, zugegeben, diese Umfrage haben wir nicht ohne Grund gestartet. In naher Zukunft werdet ihr auf ALPHAJUMP gemeinsam mit euren Kommilitonen per Karteikarten lernen können – und das Erstellen funktioniert ganz einfach. Untereinander tauschen könnt ihr natürlich auch! Das Beste daran: Einen ersten Grundstock an Karteikarten haben wir euch schon erstellt … Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn es los geht!

Grüße vom ALPHAJUMP-Team

Wir starten durch: Das Business-Netzwerk für Studierende und Unternehmen im neuen Gewand

Der Relaunch ist vollbracht: Unser Netzwerk präsentiert sich nunmehr in einem neuen Outfit, welches die Seite noch übersichtlicher gestaltet. Damit ihr den Überblick über die vielen neuen Funktionen behaltet, haben wir euch die wichtigsten zusammengefasst.

Speziell für Studierende und Absolventen:

  • In wenigen Schritten erstellt ihr ein umfassendes Karriereportfolio – noch einfacher als bisher. Interessierte Unternehmen können euch über die dort angegebenen Kompetenzen und Qualifikationen finden und Kontakt aufnehmen.
  • Wenn ihr euer Profil ausgefüllt habt, erstellt ALPHAJUMP einen nach EU-Richtlinien genormten Lebenslauf automatisch als pdf.-Format. Ihr entscheidet, welche Unternehmen diesen einsehen dürfen und welche nicht.
  • Mit euren Kommilitonen könnt ihr euch ab sofort in Lerngruppen gemeinsam auf bevorstehende Prüfungen vorbereiten, Lernmaterialien austauschen und bestehende Fragen beantworten.

Continue reading “Wir starten durch: Das Business-Netzwerk für Studierende und Unternehmen im neuen Gewand”

Eine Idee braucht Visionen, um zu wachsen | Part 2

Wie die Idee zu  ALPHAJUMP als Business-Netzwerk für Studierende, Unternehmen und Hochschulen entstanden ist, konntet ihr in „Part 1“ erfahren. Der zweite Teil befasst sich nun mit den beiden Gründern, Mario Bauer und Torben Bohr.

„Studierende sollten möglichst früh Praxiserfahrung sammeln.“

Mario hat BWL studiert und kümmert sich insbesondere um die Bereiche Finanzen, Organisation, Marketing und Vertrieb. Praktische Erfahrungen sammelte er bei seiner langjährigen Tätigkeit in der Bundesverwaltung, die er auch während seines Studiums fortführte. Die enge Verknüpfung von Praxis und Theorie erwies sich als großer Vorteil: „Diese Erfahrung sollte jeder Studierende machen. Denn so lässt dich das Erlernte sofort im Berufsleben umsetzen und prägt sich besser ein.”

Die wichtigste Aufgabe des Business-Netzwerkes sieht Mario darin, dass Unternehmen und Studierende näher zusammenrücken. „Die Nachfrage an Arbeitskräften im akademischen Nachwuchsbereich ist enorm und muss deswegen transparenter gestaltet werden“, so erklärt er die wichtigste Funktion von ALPHAJUMP. Er findet es grundlegend, dass Studierende möglichst von Beginn ihres Studiums an praktische Erfahrungen sammeln. Und für die Unternehmen soll die Personalrekrutierung gerade im akademischen Bereich effizienter werden.

„Wenn es sofort funktioniert, ist es langweilig!“

Torben ist passionierter Programmierer und bei ALPHAJUMP als technischer Leiter vor allem für die Planung und technische Entwicklung verantwortlich. Das Programmieren hat er noch während seiner Schulzeit für sich entdeckt. Bereits 2004 gründete er als Webentwickler seine eigene Internetagentur, die er während seines Studiums weiterführte. Auch er schätzt die Praxiserfahrungen im Studium hoch ein.

Die Plattform stellt Torben täglich vor neue Herausforderungen, die er als sehr spannend empfindet, da sie immer wieder neue Herangehensweisen erforderlich machen. Dabei reizen ihn die Problemstellungen beim Programmieren ganz besonders – denn, wie er sagt: „Wenn es sofort funktioniert, ist es langweilig!“ Das Internet sieht Torben als sich ständig, immer schneller veränderndes Medium, welches zukünftig gerade für das Berufsleben immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.

ALPHAJUMP sehen Mario und Torben als neue Softwarelösung für die Personalrekrutierung und das Bewerbermanagement, die 365 Tage im Jahr von überall erreichbar ist. Auf Dauer soll sowohl die Stellensuche als auch die Stellenvermittlung im akademischen Bereich mit dem Business-Netzwerk entscheidend vereinfacht werden. Gleichzeitig bietet sich Studierenden hier die Möglichkeit, sich professionell gegenüber Unternehmen darzustellen. ALPHAJUMP deutschlandweit zu etablieren ist ihr gemeinsames Ziel.

Die neuen Herausforderungen, mit denen ihre Arbeit sie jeden Tag konfrontiert, meistern beide mit Motivation und Erfindergeist – immer auf der Suche nach der effizientesten Lösung. Dafür gibt es sonntags auch schon einmal Frühstück im Büro.

Eine Idee braucht kreative Köpfe, die sie umsetzen | Part 1

Stellt euch vor, ein Student ist auf Praktikumssuche. Er möchte seine im Studium erlernten Fähigkeiten jedoch nicht in ein großes Unternehmen einbringen, weil er dort doch nur eine „Nummer unter vielen“ wäre. Er interessiert sich vielmehr für ein Praktikum bei einem regionalen Unternehmen, bei dem er in seinem Interessensgebiet mitarbeiten kann und unmittelbar in unternehmensinterne Prozesse eingebunden wird. Doch wie soll er eine solche Praktikumsstelle finden? Denn nur durch umfangreiche Internetrecherchen sind passende Unternehmen – wenn überhaupt – zu finden. Und hat er endlich eins gefunden, muss er erst einmal Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, ob überhaupt ein Praktikumsplatz für ihn frei ist. Aber wo fragt er nach, und auf welche Weise ist dies überhaupt erwünscht? Wie schafft er mit seiner Anfrage eine Punktlandung? Ohne diesen Aufwand würde das Unternehmen vielleicht nie erfahren, dass es eben jenen hoch motivierten Studenten gibt. Stattdessen veröffentlicht es in zeitaufwendiger Arbeit über diverse Kanäle Stellenausschreibungen, die letztlich doch nicht die Zielgruppe erreichen. Continue reading “Eine Idee braucht kreative Köpfe, die sie umsetzen | Part 1”

Noch ein Netzwerk …

 … mögen sich viele von euch denken, wenn sie zum ersten Mal ALPHAJUMP begegnen. Wir antworten darauf: “Ja – noch ein Netzwerk. Aber die Idee dahinter, die ist neu!”

Denn welches Netzwerk kennt ihr, das speziell Studierenden und Absolventen die Möglichkeit bietet, direkt mit interessanten Unternehmen der Region in Kontakt zu treten?

Hier geht es eben nicht um die Partyfotos vom vergangenen Wochenende, sondern darum, dass Studis und Absolventen ihre im Studium erworbenen Fähigkeiten richtig “vermarkten” können. Wir helfen euch, schon frühzeitig im Studium Kontakt mit interessanten Unternehmen aufzunehmen, und erleichtern euch so den Start in eure Berufskarriere. Continue reading “Noch ein Netzwerk …”

Zieht euch warm an …

… denn hier bläst ab jetzt ein frischer Wind.

Herzlich willkommen auf dem Blog von ALPHAJUMP.

An dieser Stelle erwarten euch in Zukunft Neuigkeiten über ALPHAJUMP.

Wir verraten euch, welche Personen hinter all dem stecken, wie wir arbeiten und was ALPHAJUMP eigentlich ausmacht. Außerdem versorgen wir euch regelmäßig mit News zu Unternehmen, Personalmanagement, Rekrutierung, Jobs und was bei uns sonst noch so passiert.

Anregungen und Kommentare sind jederzeit gern gesehen und ausdrücklich erwünscht, also sagt uns, was euch bewegt und interessiert.