Onlinestudium an einer staatlichen Hochschule

Das Internet hat das Lernen völlig verändert und das digitale Lernen ist inzwischen völlig normal. Wieso also nicht auch zeit- und ortsunabhängig online studieren? Anbieter für Onlinestudiengänge gibt es wie Sand am Meer. Einige sind inzwischen etabliert und anerkannt, aber sehr teuer, andere sind einfach nur unseriös. Aber es gibt auch die Möglichkeit, ein Onlinestudium relativ kostengünstig an einer staatlichen Hochschule zu absolvieren.

Vor- und Nachteile des Online-Studiums

Ein Onlinestudium bietet einige Vorteile gegenüber einem Präsenzstudium, kann aber auch negative Aspekte mit sich bringen:

Vorteile:

  • Du kannst deine Zeit weitestgehend flexibel einteilen und lernen, wann du Zeit und Lust dazu hast.
  • Die meisten Lektionen sind wiederholbarund der überwiegende Teil der Videochats wird aufgezeichnet und sie können immer wieder angesehen werden. Texte und Präsentationen werden in der Lernumgebung zur Verfügung gestellt und stehen immer zur Verfügung.
  • Du bist nicht ortsgebunden und kannst mit jedem internetfähigen Gerät überall dort lernen, wo du einen Internetzugang hast und von dort aus auch deine Einsendeaufgaben bearbeiten und abgeben.
  • Du hast die Kosten unter Kontrolle, denn an einer staatlichen Hochschule musst du nur die Module bezahlen die du auch buchst und nur so lange Semestergebühren zahlen, wie du auch studierst.
  • Du hast alle Möglichkeiten, die Präsenzstudenten auch haben, z. B. Urlaubssemester zu nehmen und du bekommst Vergünstigungen durch den Studentenausweis.

Nachteile:

  • Du hast sehr wenig physischen Kontakt zu deinen Kommilitonen. Die meisten Dinge wirst du via Skype oder Mail klären und deine Gruppenpartner u. U. nicht mal erkennen, wenn ihr gemeinsam in der Präsenz sitzt.
  • Du musst jede Menge Selbstdisziplin mitbringen und dich selbst motivieren und organisieren können.
  • Die Präsenzen finden nur in bestimmten Hochschulen statt. Je nachdem, wo du lebst, kann das eine Anreise von mehreren hundert Kilometern bedeuten und du musst neben den Fahrtkosten auch deine Übernachtungskosten tragen.

Was ist eine virtuelle Hochschule?

Virtuelle Hochschulen sind das digitale Pendant zu den “normalen” Präsenz-Unis. An einer virtuellen Hochschule ersetzt ein Lernportal zum größten Teil den Hörsaal, die Kommilitonen trifft man in Skype-Konferenzen und mit den Profs kommuniziert man vorwiegend per Mail, in Chats oder man ruft sie an.

An den virtuellen Hochschulen haben die Studierenden relativ viel Freiraum bei der Lernorganisation, müssen allerdings auch sehr viel Selbstdisziplin und Einsatzbereitschaft mitbringen.

Einige virtuelle Hochschulen verzichten gänzlich auf einen Campus, andere sind an „normalen“ Hochschulen untergebracht.

Hochschule Emden/Leer

Welche virtuellen staatlichen Hochschulen gibt es?

Die wohl jedem bekannte FernUni Hagen bietet eine Vielzahl grundständiger Online-Studiengänge an und unterhält viele Studienzentren in den meisten größeren Städten Deutschlands, wodurch sie gut erreichbar ist, allerdings auch die Zugangsvoraussetzungen einer Universität hat. Die wohl interessanteste Alternative ist die virtuelle Fachhochschule (VFH). Dabei handelt es sich um einen Hochschulverbund, der mehrere akkreditierte Online-Studiengänge (Bachelor und Master) länderübergreifend anbietet und der die Zugangsvoraussetzungen einer Fachhochschule hat.

Welche Online-Studiengänge bietet der VFH an?

Wie läuft das Online-Studium ab?

  • Du bewirbst dich an einer der Verbundhochschulen, die den gewünschten Online-Studiengang anbietet.
  • Nach erfolgreicher Zulassung zum Studium, wirst du an deiner Verbundhochschule, z. B. der Hochschule Emden/Leer, immatrikuliert und bekommst dann die Zugangsdaten für das Lernraumsystem und deinen Studentenausweis.
  • Zum Studienbeginn findet eine freiwillige und kostenlose Einführungsveranstaltung statt. Dort stellen sich die Betreuerinnen und Betreuer deines Studiengangs vor und du erhältst eine Einführung in das Lernraumsystem moodle.
  • In dieser Lernumgebung stehen dir die Inhalte der von dir gewählten Module zur Verfügung, du bekommst darüber deine Einsendeaufgaben freigeschaltet und reichst sie digital dort ein, wählst deine Gruppen für Gruppenarbeiten, logst dich in Chats ein usw. – alles digital. Nur etwa 20 % des gesamten Studiums finden in Präsenzveranstaltungen statt. Dort werden Vorlesungsinhalte vertieft, ergänzt, Präsenzaufgaben erfüllt, etc.
  • Wenn du in Vollzeit studierst, musst du mit einem Zeitaufwand von etwa 40 Stunden pro Woche und der Bearbeitung von sechs Modulen pro Semester rechnen, in Teilzeit entsprechend weniger mit maximal vier Modulen pro Semester.

Prüfungen und Prüfungsvorleistungen

Die Prüfungsvorleistungen bestehen aus der erfolgreichen Bearbeitung von einer individuellen Anzahl von Einsendeaufgaben pro Modul und der Teilnahme an den Präsenzen. Die Präsenzen finden z. B. an der Hochschule Emden/Leer dreimal pro Semester, jeweils an einem Wochenende (Freitag/Samstag), statt und sind damit unabhängig vom normalen Hochschulbetrieb. Ebenso verhält es sich mit den Prüfungen: die finden nach der „normalen“ Prüfungsphase statt.

Bei den meisten Modulen muss man nicht alle drei Präsenzen besuchen, um die Prüfungsvorleistungen zu bestehen. Teilweise werden Präsenzveranstaltungen durch Pflichtchats ersetzt. Die Prüfungen finden ebenfalls in Präsenz statt und werden in schriftlicher oder mündlicher Form durchgeführt. Feste Vorlesungszeiten gibt es nicht, allerdings finden die Chats zu festgelegten Zeitpunkten statt. Die Teilnahme ist allerdings selten Plicht und sie werden meist aufgezeichnet.

Studiengänge und -standorte im Überblick

Studiengang Studienstandorte
Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts FH Kiel
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
Ostfalia, HS für angewandte Wissenschaft, Standort: Wolfsburg
Medieninformatik
Bachelor of Science
Beuth HS Berlin
TH Brandenburg
FH Lübeck
HS Emden/Leer
Ostfalia, HS für angewandte Wissenschaft, Standort: Wolfenbüttel
Medieninformatik
Master of Science
Beuth HS Berlin
TH Brandenburg
FH Lübeck
HS Emden/Leer
Ostfalia, HS für angewandte Wissenschaft, Standort: Wolfenbüttel
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science
Beuth HS Berlin
Ostfalia, HS für angewandte Wissenschaft, Standort: Wolfenbüttel
FH Kiel
HS Emden/Leer
Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor of Engineering
Beuth HS Berlin
FH Lübeck
Jade Hochschule
Frankfurt University of Applied Sciences
Industrial Engineering Master of Science FH Kiel

Beispiel: Medieninformatik an der Hochschule Emden/Leer

Im Bachelor-Studium liegt der Schwerpunkt immer auf der Vermittlung von berufsqualifizierendem Wissen. Im Medieninformatikstudium lernst du neben den Informatikgrundlagen auch Grundlagen der digitalen Medien wie Multimediatechnik, Informationsmanagement und IT-Recht.

  • Der Studiengang ist von der ASIIN akkreditiert.
  • Um für das Studium zugelassen zu werden, musst du über die allgemeine Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife verfügen.
  • Der Bewerbungsschluss für das Wintersemester am 30. September und für das Sommersemester am 15. März.
  • Der Studienbeginn ist jeweils zum Winter- oder zum Sommersemester, also zum 01. September oder zum 01. März.
  • Die Studienunterlagen werden immer zum 15. September bzw. zum 15 März freigeschaltet.
  • Die Regelstudienzeit beträgt 3 Jahre in Vollzeit, in Teilzeit entsprechend länger.
  • Pro Semester finden drei Präsenzveranstaltungen jeweils freitags und samstags in Emden statt.
  • Je Modul muss eine individuelle Anzahl von Einsendeaufgaben erarbeitet werden.
  • Der Prüfungszeitraum umfasst jeweils zwei Wochen am Ende des Semesters. Du musst natürlich nur in Emden sein, wenn du auch eine Prüfung ablegen musst.
  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Für das Studium fällt der vergünstigte Semesterbeitrag der Hochschule Emden/Leer an, dazu musst du für jedes Modul 78,- Euro zahlen, was dich berechtigt, das Modul dreimal zu belegen. Reicht dir das nicht, musst du noch einmal eine vergünstigte Wiederbelegungsgebühr zahlen. Insgesamt musst du 29 Module erfüllen. Die Modulkosten können reduziert werden, wenn du BAföG erhältst. Informiere dich dazu bitte bei der Hochschule. Außerdem entstehen individuell Kosten für die Reisen zu den Präsenzveranstaltungen und zu den Prüfungen und deinen Internetanschluss.

Nach dem Bachelorabschluss besteht bei Erfüllung der Voraussetzungen die Möglichkeit, ein 4-semestriges Masterstudium mit denselben Konditionen anzuhängen.

Summary
Article Name
Onlinestudium an einer staatlichen Hochschule
Description
Anbieter für Onlinestudiengänge gibt es wie Sand am Meer. Einige sind inzwischen etabliert und anerkannt, aber sehr teuer, andere sind einfach nur unseriös. Aber es gibt auch die Möglichkeit, ein Onlinestudium relativ kostengünstig an einer staatlichen Hochschule zu absolvieren.
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP
Publisher Logo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *