2015 – Newsflash – kurz und knapp mit weiterführenden interessanten Links

Wir hoffen Ihr hattet alle einen guten Rutsch ins Jahr 2015 – sturzfrei versteht sich – und habt Euch gut erholt! Die Urlaubstage sind so langsam gezählt, die Ferientage auch und der Ernst des Lebens nimmt langsam wieder seinen Gang.
Mit der Jahreswende gibt es einige Neuerungen, von denen wir Euch hier einige kurz zusammengefasst haben. Das Ganze inkl. Weiterführender Links!

Mit dem 01.01.2015 ist der vielseitig umstrittene Mindestlohn endgültig in Deutschland angekommen. Die vielen Ausnahmeregelungen sorgen allerdings bei Arbeitnehmern wie Arbeitgeber gleichermaßen für Verwirrung.


Weiterlesen




Lebe deine Träume

Gastbeitrag von Christine Lazé

Mein Name ist Christine Lazé und ich befinde mich derzeit im fünften Semester des BWL-Studiengangs Mittelstandsmanagement an der Hochschule Koblenz. Ein neuer Meilenstein in meinem Studium hat nun mit meinem Praktikum bei ALPHAJUMP begonnen und damit stellen sich mir neue, spannende Aufgaben und Herausforderungen.

Aber wie kam es eigentlich dazu, dass ich Mittelstandsmanagement studiere? Und vor allem: Was möchte ich mit einem Studium erreichen? Denn der typische Student mit einem geradlinigen Lebenslauf, der nach dem Abitur oder Fachabitur direkt eine Hochschule besucht, bin ich eigentlich nicht.

Quo Vadis?


Weiterlesen

Tags: , , , ,


Was hat Persönlichkeit mit Erfolg zu tun?

Erfolg im beruflichen wie privaten Bereich – danach strebt wohl jeder im Laufe seines Lebens. Doch habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie sehr der Erfolg mit der eigenen Persönlichkeit zusammenhängt? Genau dieser Frage widmet sich das Buch „Persönlichkeit und Erfolg“, das unser Gründer und Geschäftsführer Mario herausgegeben hat. Damit möchte er euch stellvertretend für ALPHAJUMP eine weitere Hilfestellung zum erfolgreichen Berufseinstieg an die Hand geben.  Denn die soziale Kompetenz spielt für Personaler bei der Einstellung von Bewerbern eine immer wichtigere Rolle. Diese Erfahrung hat auch Autor Martin Fiedler gemacht, der seit Jahren erfolgreich im gehobenen Management des filialisierten Einzelhandels im Vertrieb tätig ist. Seine persönlichen und beruflichen Erfahrungen möchte er mit seinem Buch weitergeben. Daher enthält die Neuerscheinung nicht nur Anregungen zum Nachdenken, sondern auch ganz praktische Tipps zur Umsetzung.


Weiterlesen

Tags: , , , , ,


Vom Querdenker zum Quereinsteiger

Quereinsteiger sind bei vielen Unternehmen auf ALPHAJUMP willkommen. Warum sie für Unternehmen so interessant sind, verrät uns Anika aus dem Redaktionsteam von  quer-einstieg.de in diesem Gastartikel. Die Informationsplattform zum Thema Quereinstieg bietet euch relevante Tipps und Hinweise für alle Phasen eines Quereinstiegs von den nötigen Voraussetzungen bis zur konkreten Umsetzung.
Weiterlesen

Tags: , , , , , , ,


Karteikarten treffen auf Portal zum Wissensaustausch

Viele von euch nutzen bereits unser Lernportal und erstellen und lernen gemeinsam interaktiv Karteiboxen. Wenn ihr euren Lernstoff weiter ergänzen wollt, schaut doch mal bei Uniturm.de vorbei. Dirk Ehrlich, Geschäftsführer bei Uniturm.de, erzählt euch in diesem Gastbeitrag, wie die Idee von Uniturm.de entstanden ist und was euch das Portal bietet.

Gegründet wurde Uniturm.de von mir, Alexander Reschke und Peter Biermann, als wir 2006 vor unseren ersten Uniklausuren standen und uns fragten, wie wir uns innerhalb kürzester Zeit optimal auf die Prüfungen vorbereiten können. Die Lösung: ein interaktives Forum, in dem Studenten die Möglichkeit haben, untereinander Mitschriften und Altklausuren auszutauschen und über Prüfungsfragen zu diskutieren – gemäß dem Motto: „Gemeinsam mehr wissen.“ Schnell entstand so wiwi-leipzig.de, ein Lernportal für die BWL- und VWL-Studenten der Uni Leipzig. Der große Zuspruch gab den Ausschlag, das Wissensnetzwerk auch bundesweit zu etablieren. So entstand im Oktober 2008 das studentische Lernportal Uniturm.de.
Weiterlesen

Tags: , , , ,


Hausarbeit? Kein Problem

Und schon geht das Semester wieder dem Ende entgegen – in den ersten Hochschulen haben schon die Semesterferien begonnen. Während die einen noch über ihren Klausuren schwitzen, schwebt bei den anderen bereits die nächste dunkle Wolke über dem Kopf: eine Hausarbeit. Zu Beginn des Semesters erschien die Vorstellung, in den Semesterferien eine Hausarbeit zu schreiben, noch harmlos – immerhin hatte das ja noch mehrere Monate Zeit. Doch jetzt sieht das schon ganz anders aus. Wenn ihr die Fragestellung mit eurem Dozenten bereits abgesprochen habt, ist es Zeit, sich an die Arbeit zu begeben. Hier ein paar ganz pragmatische Tipps für euch.

„Wo soll ich bloß anfangen?“


Weiterlesen

Tags: , , , ,


Nicht klausurrelevant

Ein Ausspruch, der sich momentan bei euch bestimmt großer Beliebtheit erfreut, ist uns in den vergangenen Tagen mehrfach begegnet: „Das ist nicht klausurrelevant!“ Denn kaum hat das neue Jahr begonnen, ist die zweite Semesterhälfte in vollem Gange und die Klausuren und Prüfungen nähern sich mit rasender Geschwindigkeit. Grund genug, euch ein paar helfende Tipps an die Hand zu geben, wie ihr den Prüfungsstoff besser bewältigt – und das zusammen mit euren Kommilitonen.

Gemeinsam lernt es sich leichter! Deshalb ist es sinnvoll, mit Kommilitonen, die denselben Stoff in ihren Kopf bekommen müssen, Lerngruppen zu gründen. Achtet aber darauf, dass die Gruppen nicht zu groß sind. Mehr als sechs Personen lenken sich gegenseitig sehr schnell ab. So eine Lerngruppe funktioniert am besten, wenn sie gut organisiert ist. Also macht feste Termine für eure Treffen aus und plant im Voraus, wann ihr welches Thema behandeln wollt. Ein großer Vorteil der Gruppen liegt im Austausch des bereits zusammengeschriebenen Prüfungsstoffs – vielleicht hat man ja selbst das ein oder andere übersehen.
Weiterlesen

Tags: , , , , , ,


Auf die Plätze, fertig … Studium

Anfang Oktober heißt es wieder für viele Erstsemester: Voller Elan ins Studium starten. Doch neben der Vorfreude macht sich in den ersten Tagen bei Studienanfängern häufig vor allem ein Problem bemerkbar: Orientierungslosigkeit. Denn mit den Strukturen einer Hochschule muss man sich erst einmal vertraut machen und sich darüber hinaus auch noch auf dem Campus zurechtfinden. Natürlich gibt es von Hochschule zu Hochschule und von Studiengang zu Studiengang unterschiedliche Dinge zu beachten, dennoch möchten wir euch ein paar allgemeine Tipps zum erfolgreichen Start ins Studium mit an die Hand geben.

Nur keine Panik


Weiterlesen

Tags: , , , , ,


Zehn Jahre Bachelor und Master – Ein Grund zu feiern?

Mitte August feierte die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge ihren 10. Geburtstag. Das hat die Diskussion über Sinn und Unsinn dieser Maßnahme natürlich wieder angestoßen. Zeit, ein paar dieser Diskussionspunkte einmal aufzugreifen.

Praxis- und Auslandserfahrung Fehlanzeige?

Während Bildungsministerin Schavan von einer erfolgreichen Entwicklung spricht, die vor allem dazu beigetragen hätte, die Studiendauer zu verkürzen, bleiben weiterhin Kritikpunkte an der Umsetzung der neuen Studiengänge. So bemängeln Unternehmen immer noch die unzureichende Praxiserfahrung der Absolventen, sie seien zwar theoretisch gut ausgebildet, jedoch fehle ihnen die praktische Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Eine recht erstaunliche Kritik hinsichtlich der Verankerung von Praxissemestern in vielen der neuen Studiengänge.

Weiterhin wurde eines der Hauptziele der BA-/MA-Einführung bisher noch nicht erreicht, nämlich den Studierenden verstärkt Auslandserfahrung während ihres Studiums zu ermöglichen. Dies sei vor allem auf die straff organisierten Module zurückzuführen, die den Studierenden in der Regelstudienzeit kaum Freiräume für solche Erfahrungen lassen.

Zu wenig Masterstudienplätze

Die geisteswissenschaftlichen Fächer hätten indes von der Umstellung profitiert, da diese Fächer nun durch die Neustrukturierung tatsächlich eine kürzere Studiendauer erzielten. Ob die Chancen auf einen Berufseinstieg mit einem Bachelor in den Geisteswissenschaften tatsächlich realistisch sind, bleibt jedoch zweifelhaft. Vermutlich wird der Großteil der Absolventen einen spezialisierten Master absolvieren müssen, um reelle Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Generell steigen wohl die wenigsten Bachelorabsolventen sofort ins Berufsleben ein, sondern wollen ihre Kenntnisse zunächst durch einen Masterstudiengang vertiefen, leider gibt es für sie jedoch noch nicht genügend Masterstudienplätze.

Das Beratungsbedürfnis der Studierenden, insbesondere der Erstsemester, hat jedenfalls stark zugenommen. In diesem Bereich mussten die Universitäten also deutlich das Personal aufstocken, um dem Andrang gerecht zu werden.

Studieninhalte vom Ende her durchdenken

Eine gute Anregung gibt Kevin Heidenreich, Leiter des Referats Hochschulpolitik beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag, in einem ARD-Interview. Er sieht vor allem Nachbesserungsbedarf bei den Inhalten der BA-/MA-Studiengängen. Diese seien momentan zu stark in Abhängigkeit von den Lehrenden konzipiert und nicht – wie es im besten Fall sein sollte – in Abhängigkeit von den Anforderungen des späteren Berufslebens. Er plädiert dafür, die Studieninhalte vom Ende her zu durchdenken und sich an der Frage zu orientieren, was die Absolventen für ihre spätere Karriere, egal ob wissenschaftlich oder in der freien Wirtschaft,  für Kompetenzen benötigen. Dies scheint in jedem Fall ein sinnvoller Ansatz, der bei der Konzeption ganz neuer Studiengänge bereits umgesetzt wurde. Man darf gespannt sein, wie sich die Bachelor- und Masterstudiengänge in den nächsten zehn Jahren weiterentwickeln.

Was meint ihr – feiert ihr Bachelor und Master oder wünscht ihr euch die „alten“ Studiengänge zurück?

Wer weiterlesen möchte: Zwei interessante Interviews zu diesem Thema findet ihr auf der Seite der ARD-Tagesschau. Einmal das vielzitierte Interview mit dem Präsidenten der Hochschulrektoren Horst Hippler und außerdem das Interview mit Kevin Heidenreich vom DIHK.

Tags: , , ,


Semesterferien = Freizeit? Wie wäre es stattdessen mit einem Praktikum?

Endlich sind die Klausuren vorbei und die Semesterferien haben begonnen. Doch nicht auf alle Studierende wartet jetzt das süße Nichtstun – wie ein längst veraltetes Klischee vermuten lässt. In Zeiten der Bachelor- und Masterstudiengänge ist eines nämlich wichtiger denn je geworden: Praxiserfahrung. Und die erhalten die meisten Studenten durch Praktika. Meist ist das Absolvieren eines Praktikums sowieso in der Studienordnung vorgeschrieben. Die ganz Fleißigen machen aber auch gerne freiwillig ein oder gar mehrere Praktika.

Die Gründe für ein freiwilliges Praktikum liegen auf der Hand:


Weiterlesen

Tags: , , , ,


zum Seitenanfang