Vollgas im Berufsleben! Welcher Karrieretyp steckt in dir?

Wir alle wünschen uns den perfekten Job, der uns glücklich und zufrieden macht. Doch die Karriereplanung fällt uns oft schwer. Welche beruflichen Ziele habe ich? Besitze ich die nötige Qualifikation? Habe ich mich für den richtigen Beruf entschieden? Nur drei von unzähligen Fragen, die sich viele Menschen bei der Karriereplanung stellen und die es hier zu beantworten gilt.
Persönlichkeit Karrieretypen

Karrieretypen: Die richtige Selbsteinschätzung bei der Karriereplanung ist wichtig.

Jeder Mensch hat seine individuellen Stärken und Schwächen, die sich auch im Job schnell zeigen. Es ist wichtig diese zu kennen, um leichter an berufliche Ziele zu gelangen und das eigene Potenzial richtig einschätzen zu können. Um im Job erfolgreich zu sein, sollte man wissen, was man erreichen möchte und was man erreichen kann. Dabei ist nicht nur die Position innerhalb eines Unternehmens interessant, sondern auch das Unternehmen selbst.

1. Welcher Persönlichkeitstyp bist du?

Es gibt die verschiedensten Persönlichkeitstypen im Bezug auf die Karriereplanung. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig das eigene Potenzial zu kennen und zu wissen, was bei der Karriereplanung möglich ist und was nicht. Vielen fällt es schwer sich selbst einzuschätzen. Wer ist denn noch nicht bei der Frage nach den eigenen Stärken und Schwächen ins Grübeln geraten?! Oft hilft es sich bei Freunden oder Familienmitgliedern zu erkundigen, aber manche Fragen muss und kann man nur selbst beantworten. Im Internet gibt es die verschiedensten Persönlichkeitsstest, die euch bei der Einschätzung helfen. Im Blogbeitrag „Persönlichkeit und Beruf“ wird euch der „Big Five“ Persönlichkeitstest vorsgestellt, der, nach Ansicht vieler Psychologen, bei der Selbsteinschätzung hilfreich ist. Bei einer realistischen Einschätzung kann man daraus schlussfolgern, welche Aufgabenbereiche und welcher Beruf zur eigenen Persönlichkeit passen. Wenn der Beruf den eigenen Fähigkeiten entspricht, dann fällt es einem leichter sich zu entwickeln und zu verwirklichen. Das ist sehr wichtig für die Zufriedenheit im Beruf!

2. Die passende Position zur Persönlichkeit

Es muss nicht immer eine Führungsposition sein, um Erfolg und Zufriedenheit im Beruf zu erzielen. Wichtig ist, dass man sich selbst entwickeln und verwirklichen kann. Der Beruf und die Position sollten den eigenen Fähigkeiten entsprechen! Nachfolgend werden einige Positionen und deren Qualifikationen vorgestellt.

a) Sachbearbeiter:

Dieser Karrieretyp hat nur begrenzte Entscheidungsgewalt und ist weisungsgebunden. Dieser Mitarbeiter beherrscht sein Themengebiet und ist nur für seine eigene Arbeit verantwortlich. Diese Hierarchie-Ebene kann Start, aber auch Ziel der eigenen Karriere sein.

b) Teamleiter:

Meist eine Durchgangstation für den weiteren Aufstieg. Er besitzt eine hohe fachliche Kompetenz und löst komplexere Aufgaben, die meist mehrere Fachgebiete berühren. Ihm unterstehen Mitarbeiter aus seiner Abteilung, kann aber nicht entlassen, einstellen oder Gehälter verhandeln.

c) Abteilungsleiter:

Hier zählt Durchsetzungsvermögen und Weitblick. Er ist für eine Abteilung verantwortlich und erhält Zielvorgaben vom Vorgesetzten, die mit den Mitarbeitern so effizient wie möglich erreicht werden müssen. Meist kennen sich die Mitarbeiter im Detail besser in dem Fachgebiet aus. Er trägt eine hohe Verantwortung im Unternehmen. Oft muss er auch unangenehme Entscheidungen treffen können.

d) Geschäftsführer:

Karrieretyp Geschaeftsfuehrer
Er ist ein Unternehmertyp, der für den Job lebt und für den das Privatleben an zweiter Stelle steht. Er hat die Funktion eines Arbeitgebers gegenüber seinen Mitarbeitern, ist aber selbst als Beschäftigter vom Unternehmen abhängig. Der Geschäftsführer trägt große Verantwortung. Von ihm wird erwartet, dass er strategisch und taktisch agiert. Er trägt ein hohes Risiko.
Nicht jeder ist für jede Position geeignet, denn jeder Mensch ist einzigartig. Jeder muss für sich selbst herausfinden, was man im Beruf erreichen möchte und was zu den eigenen Fähigkeiten passt. Man kann in allen Bereichen erfolgreich sein. Dafür benötigt man, neben der fachlichen Kompetenz, vor allem Engagement und Motivation. Wichtige ist, dass der eigene Aufgabenbereich zufrieden macht und nicht überfordert. Wie eng der berufliche Erfolg mit der eigenen Persönlichkeit verknüpft ist könnt ihr in dem Blogbeitrag „Was hat Persönlichkeit mit Erfolg zu tun?“ nachlesen.

3. Unternehmen – der passende Partner für deinen Karrieretyp:

In Deutschland findet man unzählige Unternehmen mit den verschiedensten Stellenangeboten. Es ist wichtig sich Gedanken darüber zu machen, ob man sich in einem Großkonzern oder einem kleinen dynamischen Unternehmen besser aufgehoben fühlt. Ihr möchtet als Mitarbeiter in einem großen Konzern tätig werden? Dann warten dort vielfältige Möglichkeiten auf euch. Ihr seit Teil einer großen, meist weltweit agierenden Familie mit unzähligen Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Auch der Wechsel innerhalb von Abteilungen ist möglich und es wird euch Sicherheit im Job geboten. Aber auch mittelständische Unternehmen haben ihre Vorteile! Auch beim Mittelstand genießt ihr meist die gleichen Vorteil wie bei einem Großkonzern. Dort könnt ihr euch noch leichter selbst einbringen und Ideen für die Weiterentwicklung beitragen. Zudem ist dort meist die Bewerberzahl nicht so hoch, wie bei den Großkonzernen. Mittelstand oder Großunternehmen – ihr müsst entscheiden, was zu euch besser passt und wo ihr eure persönlichen Ziele leichter erreichen könnt!

Bei der Karriereplanung sollte man alle Punkte beachten, um erfolgreich im Beruf zu sein. Im Internet sind die verschiedensten Karrieretests zum Thema Karrieretypen zu finden. Wichtig ist, dass man sich selbst kennt und beruflich dort positioniert, wo man sich am Wohlsten fühlt. Den beruflichen Erfolg kann man in jedem Unternehmen und auf jeder Position finden!

Zum Schluss wünschen wir euch viel Erfolg bei eurer Karriereplanung!

Liebe Grüße,
Euer ALPHAJUMP-Team

Tags: , , ,

Veröffentlicht von

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang