Warum eigentlich Karriereportfolio?

Denjenigen von euch, die bereits auf ALPHAJUMP registriert sind, ist es sicher schon aufgefallen: Bei uns heißt euer Profil nicht Profil, sondern Karriereportfolio. Und das hat auch seinen Grund. Denn ein Portfolio ist eine Art Sammelmappe, in der in den unterschiedlichsten Bereichen Dinge zusammengestellt werden. Ihr seht, der Name „Karriereportfolio“ kommt nicht von Ungefähr: Auf ALPHAJUMP geht es darum, dass ihr euch eure ganz persönliche „interaktive Karrieresammelmappe“ erstellt, die sich im Laufe eures Studiums ständig erweitert.

Was bringt euch das Karriereportfolio?

Das Karriereportfolio ist ganz auf eure professionelle Darstellung ausgelegt. Je vollständiger es ist, umso mehr Erfolg habt ihr bei den Unternehmen auf ALPHAJUMP. Darum sind einige Dinge in eurem Karriereportfolio besonders wichtig:

  • Euer Profilfoto: Ihr solltet auf jeden Fall ein Profilfoto hochladen, welches ihr auch für eine Bewerbungsmappe verwenden würdet, denn das ist euer erster visueller Eindruck, den ihr bei den Unternehmen macht. Darüber hinaus werden Karriereportfolios, die mit einem Foto versehen sind, von den Unternehmen bei ihrer Mitarbeitersuche bevorzugt.
  • Eure Kompetenzen: Die Unternehmen auf ALPHAJUMP suchen für die Besetzung ihrer Vakanzen natürlich nach ganz bestimmten Eigenschaften und Kompetenzen. Hier solltet ihr also alle Fähigkeiten eintragen, die ihr in ein Unternehmen mit einbringt. Dazu gehören neben konkreten Kenntnissen, wie bspw. Studienschwerpunkte oder Computerkentnisse, auch eure sogenannten „Soft Skills“, also persönliche Stärken, wie bspw. Teamgeist, Belastbarkeit, Flexibilität etc.
  • Eure Karriere: Was wäre ein Karriereportfolio ohne Karriereangaben? Hier gehört also unbedingt eure bisherige Ausbildung und Berufserfahrung rein, egal, ob diese zu eurem aktuellen Studiengang passt – für Unternehmen ist nicht unbedingt die Art der Praxiserfahrung wichtig, sondern vor allem, dass ihr bereits Praxiserfahrungen gesammelt habt. Auch die bisher absolvierten Praktika solltet ihr hier aufführen. Unter dem Punkt „Weitere Erfahrungen“ könnt ihr zudem beispielsweise ehrenamtliches Engagement  eintragen.

Warum ist eine professionelle Darstellung so wichtig?

Ganz einfach: Damit die Unternehmen, die auf der Suche nach Studierenden mit bestimmten Kompetenzen sind, euch auch finden! Zu kompliziert? Wir machen euch das Ausfüllen eures Karriereportfolios ganz leicht: unsere Hilfetour führt euch in kurzer Zeit durch alle Punkte, und am Ende könnt ihr darüber hinaus euren Lebenslauf automatisch erstellen lassen. Damit könnt ihr euch dann auch sofort über ALPHAJUMP auf interessante Stellen bewerben.

Noch ein kleiner Tipp, wenn ihr gerade auf der Suche nach einem Job, Praktikum oder einem Abschlussarbeitsthema in eurer Hochschulregion seid: Schaut mal auf dem Profil eurer Hochschule vorbei und wählt in der linken Seitenleiste den Punkt „Stellenanzeigen aus der Region“ aus – schon erhaltet ihr alle aktuellen Angebote in eurer Hochschulregion auf einen Blick.

Tags: , , , , , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang