Cheflügen: die Top 10 und wie Ihr sie erkennt!

Cheflügen sind allen potenziellen und bestehenden Mitarbeitern ein absoluter Graus. Egal aus welcher Motivation heraus der Chef lügt, für die Mitarbeiter bedeutet es nie etwas Gutes.  Meistens geht es darum das Unternehmen besser darzustellen, als Hinhaltetechnik oder um Arbeitskräfte für das Unternehmen zu gewinnen.

Lügen haben ja bekanntlich kurze Beine und kommen daher auch irgendwann ans Tageslicht. Dann können sie fatale Folgen auf die Zusammenarbeit, Loyalität und Motivation des gesamten Teams haben.

http://blog.alphajump.de/wp-content/uploads/2016/07/160709_Top-10-Chefluegen-mini.png

Damit Ihr Euren Vorgesetzten nicht auf den Leim geht, und Ihr die häufigsten Cheflügen durchschauen könnt, haben wir sie einmal für Euch zusammengestellt.

Hitliste: Die Top 10 Cheflügen

  1. Überstunden sind die Ausnahme! Sehr flexible Aussage, denn wenn man an zwei von fünf Arbeitstagen Überstunden machen muss, ist das theoretisch die Ausnahme. Aber um potenzielle Mitarbeiter nicht schon im Bewerbungsgespräch abzuschrecken, greifen Vorgesetzte auf diese Aussage zurück.
  2. Bei mir steigen Teamarbeiter auf! Wer sich durch Erfolge aus der Masse abhebt wird auch wahrscheinlicher befördert.
  3. Ich spreche mit dem Geschäftsführer über Ihr Gehalt! Der Vorgesetzte will den Mitarbeiter natürlich fördern, aber liegt ja nicht in seiner Entscheidungsgewalt. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier tatsächlich nachgefragt wird, geht eher gegen Null.
  4. Es fehlt die Stelle, um sie zu befördern! Man hätte die Stelle ja gerne vergeben, aber die Hände sind gebunden, also arbeiten sie schön fleißig weiter, wie gehabt!
  5. Wenn Sie gehen, ist die Tür für immer zu! Eine gute Drohung um den Mitarbeiter doch noch davon abzuhalten zu gehen. Oder aber auch ein unprofessioneller „Wutausbruch“ weil ein qualifizierter Mitarbeiter geht oder weil das Arbeitsverhältnis aus anderen Gründen nicht gut geendet ist.
  6. Sprechen Sie offen – ich behalte es für mich! / Sie können mir alles anvertrauen! Suggeriert ein offenes und freundschaftliches Verhältnis. Kann aber auch bedeuten, dass man schnell zur Chefpetze wird, oder aber sich mit unangebrachten Informationen selbst ein Bein stellt. Egal ob man unangemessene Informationen mit dem Vorgesetzten teilt, Kollegen verpfeift oder ihn mit Kritik konfrontiert.
  7. Sie können ruhig mal ein privates Telefonat führen oder früher gehen – das stört mich nicht! Der Chef zeigt sich locker und sorgt damit obendrein für eine Senkung der Quote der Privatgespräche. Denn eine solche Ansage hat oft tatsächlich diesen Effekt.
  8. Wir sind hier eine große Familie! Ja, nein, sind wir nicht. Diese Aussage soll natürlich vermitteln dass hier Teamplayer erwünscht sind. Hier werden auch die Cheflügen Nummer zwei und Nummer sechs impliziert. Also, Obacht!
  9. Ihre Idee behalte ich im Hinterkopf! So fühlt man sich trotz Abfuhr weniger schlecht, aber am Ende gilt: wäre die Idee wirklich gut gewesen, dann würde sie auch konkret umgesetzt. Und zwar jetzt.
  10. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht! Der Klassiker bei der Kündigung. Eigentlich eher eine Standardfloskel aus Höflichkeit.

Cheflügen erkennen: so geht’s

Jeder Chef erzählt irgendwann Lügen. Das ist Fakt, um herauszufinden ob jemand lügt muss man erstmal herausfinden wie jemand aussieht der die Wahrheit sagt. Dafür muss man auch kein trainierter Spion eines Geheimdienstes sein. Achtet auf die Mimik und Gestik Eures Vorgesetzten bei ganz harmlosen Gesprächen. Hält er Augenkontakt, sitzt er ruhig, gibt es andere auffällige Verhaltensweisen?

Top 10 Cheflügen Lange Nase

Hat man sich das erst einmal eingeprägt, kann man dazu übergehen den Chef in Stresssituationen zu analysieren. Inwiefern verändert sich das im Gegensatz zum „Ruheverhalten“? Lügen bedeutet immer Stress für Körper und Geist. Je länger eine Lüge andauert und je detaillierter sie ist, desto stressiger wird es. Das bedeutet also, dass es Menschen dabei schwieriger fällt ihr Poker Face zu bewahren. Um eine Lüge zu enttarnen müssen wir also lernen diese sogenannten „Tells“, also verräterischen Zeichen, zu erkennen.

Von jetzt an sollte man bei einem Verdacht angelogen zu werden, sehr aufmerksam in jedes Gespräch mit dem geschärften Blick gehen. Aber Vorsicht! Man sollt auf gar keinen Fall einzelne Anzeichen überbewerten, denn jede anscheinend verräterische Handlung kann auch reale, normale Ursachen haben. Nur weil sich jemand beim Lügen in der Regel am Kopf kratzt, bedeutet ein Kopfkratzen nicht umgekehrt auch automatisch immer eine Lüge. Vielleicht juckt es ihn tatsächlich in dem Moment. Wenn allerdings weitere verräterische Symptome dazu kommen, der Gegenüber etwa versucht das Gesprächsthema zu wechseln, dann scheint man auf der richtigen Spur zu sein.

Den zuvor erwähnten Stress, dem die lügende Person untersteht, kann man nun gezielt für sich nutzen. Konkrete Nachfragen erhöhen den Druck und rufen neue Reaktionen hervor. Die Stresssymptome verstärken sich deutlich, sodass sie erneut lesbar oder auch leichter erkennbar werden sollten.

Top 10 Cheflügen Wahrheit Lüge

Jetzt stellt sich, situationsbedingt, die Frage: Wie gehe ich weiter vor? Entscheidend ist bei welchem Sachverhalt gelogen wird und wie gravierend die Lüge selbst ist. Wenn es sich um Banalitäten handelt, die eventuell gar keinen Einfluss auf die eigene Arbeit haben, sollte man sich gut überlegen, ob man den Chef nun mit einer Enttarnung bloßstellen möchte. Denn das wird für ihn äußerst unangenehm sein und man läuft Gefahr das Verhältnis dauerhaft zu schädigen. Man sollte natürlich entsprechend Konsequenzen für sich daraus ziehen. Hat man beispielsweise herausgefunden dass der Chef über eine versprochene baldige Beförderung lügt, sollte man anfangen sich nach Jobangeboten bei anderen Unternehmen umzusehen. Lügt er darüber wie groß seine de facto nicht vorhandene Yacht ist, kann man es dabei belassen gelernt zu haben, dass er/sie einfach gerne übertreibt um sich persönlich besser darzustellen.

 Es lügen natürlich nicht nur die Vorgesetzten, sondern auch die Kollegen! Hier gibt es nochmal 12 Tipps um Lügen am Arbeitsplatz zu erkennen!

Wir wünschen Euch viel Erfolg beim Enttarnen der Cheflügen!

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
Cheflügen: die Top 10 und wie Ihr sie erkennt!
Description
Cheflügen sind im Büro oftmals an der Tagesordnung. Etwa um die Mitarbeiter zu vertrösten oder das Unternehmen besser darzustellen. Hier unsere Hitliste und Tipps zur Lügenerkennung!
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP-Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , , , , , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang