Erasmus: Palmen, People, Porto?

Du überlegst noch, ob ja oder nein zum Erasmus-Austausch? Erasmus ist sehr beliebt und es steckt mehr als nur Party dahinter. Wir klären dich kurz auf: Das Ziel von Erasmus ist es, den Kulturaustausch zu fördern und jungen Menschen die Chance zu geben, im Ausland zu leben und zu lernen. Bewerben dürfen sich nur Studierende, die seit mindesten einem Jahr an einer Hochschule eingeschrieben sind. Die Idee ist es, dich mit monatlichen Zuschüssen und dem Erlassen der Studiengebühren finanziell zu unterstützen und es dir zu ermöglichen, dass deine Studienleistungen im Ausland ohne weiteres anerkannt werden. Wie du deinen Auslandsaufenthalt nutzt, bleibt dir überlassen. Von Party machen bis Studieren ist alles möglich. Im besten Fall kannst du nicht nur deine sprachlichen und fachlichen Fähigkeiten verbessern, sondern knüpfst auch viele neue internationale Kontakte. Im späteren Berufsleben wirst du deutlich davon profitieren. Es macht sich nicht nur gut auf deinem Lebenslauf, es wird dir auch mehr Selbstsicherheit geben, es dir erleichtern dich in neue Teams zu integrieren und mit den unterschiedlichsten Kollegen gut auszukommen. Einziger Nachteil: Es kann schon mal passieren, dass sich dein Studium um ein bis zwei Semester verlängert. Wir haben Fakten und Geschichten aus erster Hand über ein Auslandssemester in Porto. Annika von ALPHAJUMP hat die erste Hälfte des Jahres in Portugal verbracht und erzählt im Folgenden hautnah ihre Eindrücke und Erlebnisse.
Weiterlesen

Tags: , , ,


zum Seitenanfang