Sprachreisen als Weiterbildung für Studenten

Für Studenten existieren mehrere Möglichkeiten, im Rahmen des Studiums eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Auslandspraktika bzw. -semester sind häufig die ersten Alternativen, allerdings sind auch Sprachreisen eine interessante Option. Idealerweise lässt sich ein derartiger Auslandsaufenthalt auch mit einem Semester bzw. Praktikum kombinieren. Besonders empfehlenswert ist dies dann, wenn man seine Sprachkenntnisse in der Amtssprache des Landes vor Semester- oder Praktikumsstart nochmals auffrischen will.

Sprachreisen-fuer-Studenten

Finanzielle Unterstützung für Sprachreisen möglich

Klar ist aber auch, dass Auslandsaufenthalte, egal aus welchem Beweggrund, immer eine kostspielige Angelegenheit darstellen. Für Studenten empfiehlt sich deshalb, finanzielle Unterstützung bei einer speziellen Organisation, wie z.B. dem Bildungsfonds, zu beantragen. Dieser unterstützt Studierende nicht nur beim Studium selbst, sondern eben auch bei zusätzlichen Weiterbildungsmaßnamen, wie bspw. Sprachreisen. Das Gute an Darlehen von Bildungsfonds und Co. ist übrigens, dass sich die finanzielle Belastung in Grenzen hält, da Rückzahlungen normalerweise erst mit dem Einstieg ins Berufsleben fällig werden, sodass Ihr Eure Sprachreise ohne lästige Gedanken an Geldschwierigkeiten genießen könnt. Weitere Informationen zu dem Anbieter Bildungsfonds gibt es auch bei Studis online nachzulesen.

Sollte Ihr Interesse an einer Sprachreise dieser Art haben, könnt Ihr euch auf der Homepage von Sprachdirekt  ganz allgemein über mögliche Ziele und auch über spezielle Studentenangebote informieren.

Der Vorteil einer Buchung bei diesem Sprachreise-Vermittler ist außerdem, dass keine eigenen Gebühren aufgeschlagen werden und ihr ausschließlich den Preis bezahlt, den die Sprachschule selbst veranschlagt – für sehr auf ihre Finanzen bedachte Studenten sicherlich auch kein zu nachverlässigender Punkt.

Vorteile einer Sprachreise für Studenten

Sprachreisen -Sprachschueler-Mailand

Generell lässt sich sagen, dass Sprachreisen im Lebenslauf nicht nur immer einen guten Eindruck machen und Euch bei Bewerbungen von Nutzen sein werden, sondern zudem einen schnellen Lernerfolg aufweisen. Als Faustregel gilt, dass man sein Sprachniveau während eines vierwöchigen Auslandsaufenthalts um ein Level – also z.B. von B1 auf B2 – verbessert.

Klingt doch eigentlich deutlich stressfreier, als dafür ein ganzes Semester zu opfern, in dem man ohnehin mit sonstigem Lernstress zu kämpfen hat, oder? Diese vier Wochen lassen sich außerdem ohne Probleme in den sowieso langen Semesterferien unterbringen, sodass kein Lernstoff aus der Universität hinten anstehen muss oder noch besser, Ihr im Vergleich zu Euren Kommilitonen vielleicht sogar mit einem Vorsprung ins neue Semester startet.

In diesem Sinne wünschen wir Euch: Bon Voyage!

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
Sprachreisen als Weiterbildung für Studenten
Description
Für Studenten existieren mehrere Möglichkeiten, im Rahmen des Studiums eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Auslandspraktika bzw. -semester sind häufig die ersten Alternativen, allerdings sind auch Sprachreisen eine interessante Option.
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , , , , , , ,

Veröffentlicht von

2 Kommentare zu “Sprachreisen als Weiterbildung für Studenten”

  • Daniela Haderer sagt:

    Danke für den Artikel! Ich war auch schon einmal auf einer Sprachreise während den Semsterferien und die hat mir tatsächlich geholfen, mein Französisch damals zu verbessern :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang