Ostern – Bräuche zum Frühlingsfest in Deutschland

Ostern – das Frühlingsfest- steht vor der Tür! Und wie jedes Fest, gibt es auch an Ostern zahlreiche Bräuche und Traditionen. Doch nur die wenigsten wissen, was hinter diesen Sitten steckt. Sobald man Ostern hört, denkt man automatisch an den Osterhasen und bunt bemalte Ostereier. Da fragt man sich aber „Wo sich das Ei und der Hase gute Nacht sagen?!“

Ostern-2016

Wir haben hier die vier gängigsten Bräuche zu Ostern zusammengestellt:

Ostereier färben, bunt bemalen und suchen

Das Färben und Bemalen von Ostereiern ist einer der weit verbreitesten und bekanntesten Osterbräuche. In vielen Religionen verkörpert das Ei die Entstehung neuen Lebens. Es gilt unter anderem auch als Symbol für die Auferstehung. In der Urchristenzeit wurden Eier sogar als Sinnbild für die Auserstehung mit ins Grab gelegt.

Sowohl im alten Rom als auch Griechenland wurden Eier zum Frühlingsfest geschmückt und verschönert und anschließend verschenkt.

Das Verschenken der Ostereier kann auch auf das Mittelalter zurückgeführt werden. Zu dieser Zeit war es gängig, Ostern-2016Abgaben an die Lehnsherren, Lehrer und Kirchenträger in Form von Eiern zu leisten.

Essen durfte man die Eier in der Karwoche, der letzten Woche vor dem Ostersonntag, allerdings nicht. Die Eier wurden stattdessen aufbewahrt und verziert, dann am Ostersonntag geweiht und auch erst dann feierlich verspeist. Hieraus ist das bis heute bekannte Ostereier suchen und bemalen entstanden.

Ihr sucht noch Inspiration zum Färben und Bemalen von Ostereiern? Entdeckt 106 kreative und moderne Ideen!

Der Osterhase der die Eier für die Kinder versteckt

Warum bring ausgerechnet ein Hase die Ostereier? Biologisch vielleicht nicht gerade logisch, symbolisch dann schon eher: Auch der Hase ist ein symbolträchtiges Tier. Er steht für die Fruchtbarkeit und auch die Entstehung des Lebens. Ein weiblicher Hase kann pro Jahr bis zu 20 Junge auf die Welt bringen. Den ersten Nachweis für die Tradition das Osterhasen findet sich allerdings erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Seinen Siegeszug im Volksglauben feierte er dann mit Einzug in die Spielzeug- und Süßigkeitenindustrie.

Das Osterfeuer bringt uns den Frühling herbei

Dieser Brauch wird auf einen heidnischen Bauch aus dem Mittelalter zurückgeführt. Nach dem langen und kalten Winter sollte das Feuer nicht nur die Wintergeister vertreiben, sondern auch den Frühling begrüßen. Die Sonne sollte auf die Erde herabziehen. Mit der einziehenden Wärme konnte das Land wieder bestellt und später geerntet werden.

Das Osterlamm – lasst es Euch schmecken!

Zu Ostern wird heutzutage oft ein Lammbraten serviert. Vielleicht sogar etwas weiter verbreitet ist das aus Rührteig gebackene Osterlamm. Das zu Ostern gern gebackene Osterlamm wird auf einen Brauch beim jüdischen Pessachfest zurückgeführt. Das Fest erinnert an den Auszug aus Ägypten und damit die Befreiung der Israeliten, wobei traditionell ein Lamm geschlachtet wird. Das Lamm selbst wiederum steht in der christlichen Tradition für das Leben und die Reinheit So wurde es zum Lamm Gottes. In vielen Kirchen werden an Ostern Fahnen aufgehängt die den Sieg des Lammes über den Tod verweisen.

Ostern 2016:

Palmsonntag: Sonntag, den 20. März 2016

Gründonnerstag: Donnerstag, den 24. März 2016

Karfreitag: Freitag, den 25. März 2016

Karsamstag: Samstag, den 26. März 2016

Ostersonntag: Sonntag, den 27. März 2016

Ostermontag: Montag, den 28. März 2016

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ostereier suchen und hoffen Ihr habt ein paar entspannende Feiertage :-)

Viele Grüße

Euer ALPHAJUMP Blog-Team

Summary
Article Name
Ostern – Bräuche zum Frühlingsfest in Deutschland
Description
Ostern – das Frühlingsfest! wie jedes Fest, gibt es auch an Ostern zahlreiche Bräuche und Traditionen. Doch nur die wenigsten wissen, was hinter diesen Sitten steckt. erfahrt hier woher die gängigsten Bräuche stammen und welche Bedeutung hinter ihnen steckt.
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang