Online-Jobsuche: Tipps für eine erfolgreiche Online-Bewerbung

Online-Jobsuche: das ist heutzutage gang und gäbe. Wer ein Praktikum, eine Ausbildung, eine Traineestelle oder eine Festanstellung sucht, begibt sich ganz natürlich als erstes ins Internet. Kaum jemand sucht noch in Zeitungen nach Stellenausschreibungen. Warum denn auch, wenn es hier so viele Stellenanzeigen gibt, dass man schon fast darin untergeht.

Online-Jobsuche

Klar publizieren Unternehmen auch auf ihren eigenen Homepages, aber dafür müssen Bewerber erst einmal auf die Unternehmensseiten finden. Das ist beispielsweise bei sogenannten Hidden Champions nicht immer ganz einfach. In unserem Beitrag „Hidden Champions: Top Wahl für Deine Karriere!“ könnt Ihr mehr zu diesem Thema erfahren.

Viele große Unternehmen akzeptieren sogar nur noch Online-Bewerbungen. Das geht nicht nur schneller als die nicht mehr zeitgemäße postalische Bewerbung, sondern spart den Bewerbern auch Kosten.

 

Tipps für Eure erfolgreiche Online-Jobsuche

Online-Jobsuche-Mausklick

Henner Knabenreich: Arbeitgebermarkenauftritts-Optimierer, HR-Vernetzer, Blogger & Speaker knabenreich consult GmbH

Organisation: Bei dem übergroßen Angebot an Online Jobbörsen und etlichen Stellenangeboten kann man schon mal den Überblick verlieren. Schafft Euch also Methoden für eine erfolgreiche Online-Jobsuche die Euch dabei hilft systematisch vorzugehen. Damit verhindert Ihr dass Ihr Euch gegebenenfalls zweimal auf die gleiche Stelle bewerbt oder neue Jobangebote verpasst.

E-Mailadresse: Wenn Ihr bei der Online-Jobsuche erfolgreich ward und eine Bewerbung absendet, dann bitte nicht von dem “sweetgirl92-Konto”! Eine unangemessene E-Mail Adresse macht einen schlechten Eindruck und das schon bevor der Empfänger überhaupt dazu kommt Euer Anschreiben, geschweige denn Bewerbungsunterlagen zu sichten. Hier gilt: „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“

Adressat/Referenznummer: Recherchiert den richtigen Ansprechpartner im Unternehmen an den Ihr Eure Bewerbung richtet, sowie auch die korrekte Referenznummer (sofern angegeben). Hier schleichen sich oftmals Flüchtigkeitsfehler ein. Insbesondere wenn man sich auf einen Schlag auf sehr viele Jobangebote bewirbt. Wir wissen alle dass man sich nicht nur auf eine Stelle auf gut Glück bewirbt. Aber man sollte trotzdem vermeiden durch solche unnötigen Fehler negativ aufzufallen und dem Personalverantwortlichen dadurch nicht das Gefühl geben Teil einer Massenbewerbung zu sein.

Online-Formular: Viele Arbeitgeber nutzen ein Online-Formular, das Bewerber ausfüllen sollen. Das sollte natürlich vollständig ausgefüllt sein. Und die Angabe „sonstiges“ möglichst vermeiden, denn damit rutscht man oftmals ganz unten im Bewerberstapel. Nutzt Freifelder um Eure Stärken darzulegen. Denn die sind letztendlich das worauf es ankommt. Ebenso was Ihr dem Unternehmen bietet um es zu bereichern. Schlagt Euch hier nicht mit 0-8-15 Floskeln herum! Gerade diese Online-Formulare stellen Bewerber vor die Herausforderung im standardisierten Verfahren aufzufallen. Das gelingt hier eindeutig mit guten Leistungen und einem top Anschreiben! Hier gibt es Tipps zum Bewerbungsanschreiben.

Rechtschreibung: Da denkt sich jetzt jeder: „Na ist doch selbstverständlich, dass man darauf achtet…duh!“ Ja, sollte man meinen, die Realität sieht aber anders aus. Gerade beim Rekord-Bewerben online schleichen sich häufig Tippfehler ein. Oftmals lassen Bewerber Ihre Anschreiben oder Angaben aus den Online-Formularen auch nicht von jemandem Korrektur lesen. Nicht nur diejenigen, die in der Bewerbung von sich behaupten detailorientiert und gewissenhaft zu arbeiten schießen sich damit selbst ins Aus.

Emoticons: Das sollte jetzt tatsächlich bei allen Bewerbern bekannt sein. Auf gar keinen Fall Smileys oder sonstige Emoticons im E-Mail Kontakt mit dem potenziellen künftigen Arbeitgeber verwenden! Online ist grundsätzlich weniger formal und das verleitet einige Bewerber dazu direkt über das Ziel hinauszuschießen. Absolutes No-go!

Online-Jobsuche to go: Auch wenn es heutzutage üblich ist über das Smartphone alles von überall erledigen zu können: überlegt Euch gut, ob Ihr Euch so auch bewerben wollt. Ihr habt gerade einen Alert hereinbekommen dass ein neues, spannendes Jobangebot eingestellt wurde und möchtet natürlich einer der ersten Online-Jobsuche to gosein der sich bewirbt. Außerdem habt Ihr ja noch zahlreiche Bewerbungen in Eurem Postausgang, die Ihr ja nur etwas abändern müsstet… Aber: unterwegs ist man durch vieles abgelenkt und läuft so Gefahr nachlässig zu sein. So können sich unglaublich schnell die Flüchtigkeitsfehler einschleichen, die wir hier aufgelistet haben oder sogar noch schlimmere Fehler!

Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Online-Jobsuche!

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
Online-Jobsuche: Tipps für eine erfolgreiche Online-Bewerbung
Description
Heutzutage sucht man Online nach Jobs. Erfahrt hier worauf es bei bei einer erfolgreichen Online-Jobsuche ankommt und was Ihr unbedingt müsst!
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , ,

Veröffentlicht von

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang