#MINTme – Unsere erste virtuelle Jobmesse!

 

Am 29./30.01.2015 feiert die Jobmesse #MINTme ihre Premiere und ALPHAJUMP ist mit von der Partie! Diesmal allerdings ohne unsere beliebte Fotobox – denn die #MINTme ist eine virtuelle Jobmesse!

Hier werden Interessentinnen für MINT Berufsfelder auf relevante Hochschulen, Institutionen und Arbeitgeber der Zukunft treffen. Ziel der virtuellen Messe ist es also, wie bei allen anderen Jobmessen auch, Unternehmen mit jungen Nachwuchskräften zusammenzuführen.

#MINTme - virtuelle Jobmesse

Hier können, wie bei einer regulären Messe auch, die ausstellenden Unternehmen sowie die Besucher in direkten Austausch miteinander treten.

Das Besondere an dieser Messe: sie ist ausschließlich für Frauen, die eine Zukunft in den MINT Berufen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik suchen. Unternehmen präsentieren sich auf virtuellen Messeständen, die die Besucher betreten können. Hier können Sie sich über potenzielle Arbeitgeber sowie ihre aktuellen Stellenausschreibungen informieren.  Bei Interesse kann man dann via Chat in den Austausch mit Vertretern des jeweiligen Unternehmens treten.

Martina Frahn Partnerin bei HUNTING/HER Career Partners hat uns einige Fragen zur #MINTme beantwortet:

Frau Frahn, die #MINTme ist eine virtuelle Karriereveranstaltung, warum haben Sie sich gerade für dieses Format entschieden?

Die Messe wurde gezielt ins Leben gerufen, um weibliche MINT-Fachkräfte anzusprechen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre nächsten Karriereschritte zu klären: sei es als Absolventin oder als erfahrene MINT-Frau. Gerade diese Frauen sind hoch technikaffin und wir wollen ihnen und ihren zukünftigen Arbeitgebern ermöglichen, in zeitgemäßer Form miteinander zu kommunizieren.

Martina Frahn - Mint me

Schon allein die Reichweite und barrierefreie Teilnahmemöglichkeit machen es für Interessentinnen leicht, diese alternative Messeform zu nutzen. Zeit- und Kostenaufwand sind dabei sehr gering und selber steuerbar. Für die Besucherinnen reicht ein Internetzugang, um der Messe zu folgen. Dabei können sie sowohl Kontakt zu den Ausstellern aufnehmen, als auch das Rahmenprogramm nutzen.

Auf Wunsch treten sie völlig anonym an die Firmen und Universitäten heran. Erst im Verlauf eines Chats entscheiden sie, ob sie ihre Kontaktdaten offiziell nennen. Zusätzlich haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, interessanten Beiträgen im Rahmenprogramm zu folgen, die anschließend im Download-Bereich zur Verfügung gestellt werden.

Die Messe richtet sich außerdem ausschließlich an Frauen. Was hat Sie zu dazu bewogen sich insbesondere an weibliche Nachwuchskräfte im MINT Bereich zu konzentrieren?

Nun, als Personalberatung, die ausschließlich Frauen berät, bot sich dieser Fokus natürlich anJ.

Aber klar ist auch, dass sich trotz erstklassiger Einkommens- und Aufstiegschancen das Interesse von Frauen an naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungs- und Studiengängen nur langsam zu entwickeln scheint. Obgleich kontinuierlich steigend, sind weibliche Fach- und Führungskräfte hierzulande bislang eher selten anzutreffen. So beträgt der Frauenanteil in MINT-Berufen gerade einmal gut 14%.

Um diesem hoch qualifizierten Nachwuchs die Chancen für den nächsten Karriereschritt aufzuzeigen und außerdem die Gelegenheit zu bieten, ihren aktuellen Marktwert auszutesten, ist die #MINTme ins Leben gerufen worden.

Was bewegt Ihrer Meinung nach Unternehmen dazu auf diesem Wege Nachwuchskräfte anzusprechen?

Unternehmen wollen und müssen moderne und innovative Wege gehen, um den Nachwuchs für sich zu gewinnen. Da dieses Modell noch in den Kinderschuhen steckt, haben sich diejenigen Unternehmen für eine Teilnahme entschieden, die Vorreiter für dieses Modell sein wollen.

Denn auch auf Unternehmensseite bieten sich etliche Vorteile, die mit einer herkömmlichen Messe nur schwer zu erreichen sind: deutschlandweite Reichweite, entspannte Kommunikation mit Interessentinnen und somit auch ein viel zielgerichteter erster Austausch.

Was sollten Bewerber, bzw. interessierte Teilnehmer einer virtuellen Karrieremesse besonders beachten? Vielleicht im Gegenzug zu einer realen Messe?

Sie sollten ihre Fragen präzise stellen und neugierig auf ihr Gegenüber sein – ohne Angst, etwas falsch zu machen. Die meisten wissen, was chatten bedeutet. Das findet hier natürlich in einem etwas formaleren Rahmen statt. Also bitte nicht gleich duzen. Auch die Rechtschreibung und formalen Vorgänge, wie höfliche Anrede und Namensnennung sollten zur normalen Etikette gehören. Wenn die Unternehmensvertreter lockerer antworten, kann man auch als Interessentin lockerer reagieren. Aber nie vergessen: dies ist eine persönliche Kontaktaufnahme im Businessrahmen und dient dazu, möglicherweise den zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen.

In einer zunehmend mediatisierten Welt sollte man sich innovativen Kommunikationswegen offen zuwenden und sie nicht scheuen. Sicherlich entfallen bei einer ersten virtuellen Kontaktaufnahme einige persönliche Eindrücke, wie die Reaktion seitens der Bewerber wie auch Unternehmensvertreter, von der man im realen Leben vieles ableiten würde. Andererseits bietet die anonymisierte in Kontakt treten eine erste Begegnung die frei von möglichen Vorurteilen und  Stereotypisierung. In jedem Fall sind wir von ALPHAJUMP gespannt und sehr neugierig auf die #MINTme und auf das Feedback der Besucher.

Außerdem auf der Messe: ein virtuelles Kongresszentrum mit einem Rahmenprogramm bei dem Profis ihr Fachwissen und ihre Erfahrung zu den Bereichen MINT, Karriere und Familie teilen. Weitere Info’s zur Messe findet Ihr >>hier!

Wir freuen uns auf diese neue Erfahrung und stehen Euch auf der Messe virtuell gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung!

Viele Grüße

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
#MINTme - Unsere erste virtuelle Jobmesse!
Description
Am 29./30.01.2015 feiert die Jobmesse #MINTme ihre Premiere und ALPHAJUMP ist mit von der Partie! Diesmal allerdings ohne unsere beliebte Fotobox – denn die #MINTme ist eine virtuelle Jobmesse!
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang