Lebe deine Träume

Gastbeitrag von Christine Lazé

Mein Name ist Christine Lazé und ich befinde mich derzeit im fünften Semester des BWL-Studiengangs Mittelstandsmanagement an der Hochschule Koblenz. Ein neuer Meilenstein in meinem Studium hat nun mit meinem Praktikum bei ALPHAJUMP begonnen und damit stellen sich mir neue, spannende Aufgaben und Herausforderungen.

Aber wie kam es eigentlich dazu, dass ich Mittelstandsmanagement studiere? Und vor allem: Was möchte ich mit einem Studium erreichen? Denn der typische Student mit einem geradlinigen Lebenslauf, der nach dem Abitur oder Fachabitur direkt eine Hochschule besucht, bin ich eigentlich nicht.

Quo Vadis?

Begonnen hat alles bereits in der Grundschule mit dem Wunsch, weiter zu gehen. Meine Noten waren nicht ganz so gut, sodass sich erst einmal die Mittlere Reife und eine kaufmännische Ausbildung anschlossen und ich über ein Studium noch nicht nachdachte. Aber nach einer 2,5-jährigen Tätigkeit als kaufmännische Mitarbeiterin meldete sich bei mir wieder der Wunsch, meinen Horizont zu erweitern. Also beschloss ich, ein sicheres und stabiles Einkommen gegen das Abenteuer „Betriebswirt“ einzutauschen und zog von zu Hause aus. Gleichzeitig legte ich mir damit den Grundstein für meine weitere berufliche Karriere und akademische Laufbahn. Der Abschluss des staatl. gepr. Betriebswirtes ermöglichte es mir, zuerst als Dozentin in der Erwachsenenbildung neue Erfahrungen zu sammeln und später meine Passion für das HR-Management zu finden. In meinem letzten Job jedoch musste ich erkennen, dass ich auch hier wieder vor eine Weggabelung gestellt wurde. Mit meiner Ausbildung und beruflichen Erfahrung hatte ich alles auf der Karriereleiter erreicht, was ich erreichen konnte. Was sollte ich tun? Wieder alles auf eine Karte setzen und studieren oder in den nächsten 20 Jahren denselben Job ausüben? Eine schwierige Entscheidung, vor allem, wenn damit auch eine Lebenspartnerschaft und Verpflichtungen verbunden sind. Dennoch gab es für mich nur eine Richtung: nach vorne. Also Studieren.

Und: Ich habe diesen Entschluss noch keine Minute bereut. Der Studiengang  Mittelstandsmanagement bietet mir, ergänzend zu meinen bisherigen beruflichen Erfahrungen, eine Vielzahl an neuen Wissensinhalten und hält mich zudem auch kognitiv fit. Die vielen positiven Rückmeldungen seitens Personalverantwortlicher und aus meinem privaten Umfeld bestätigen meine Entscheidungen. Aber das Wichtigste ist vor allem die Möglichkeit eines weiteren Karrieresprungs für mich und damit die Chance, weiter zu kommen.

Mut zu Veränderungen

Was möchte ich weitergeben? Verliert euer Ziel nie aus den Augen, auch wenn das bedeutet, andere Wege zu gehen. Den Mut zu Veränderungen zu haben und nicht stehen zu bleiben, sind wichtige Bestandteile während des Studiums und einer Karriere. Vielleicht heißt das auch, sich mit sich selbst (kritisch) auseinandersetzen zu müssen. Gewinnen kann man auf jeden Fall. Die gesammelten Erfahrungen erweitern den beruflichen Horizont immens und qualifizieren euch im Berufsleben. Personalverantwortliche sehen es gerne, wenn man aus eigenem Antrieb heraus agiert und nicht im allgemeinem „Mainstream“ verschwindet. Das Berufsleben bleibt so auf jeden Fall interessant.

Vielen Dank Christine, dass du uns an deinem Karrieresprung hast teilhaben lassen.

Wenn ihr auch Lust habt, in einem Artikel auf unserem Blog von euren Praxiserfahrungen zu berichten, meldet euch einfach unter kontakt@alphajump.de. Jeder veröffentlichte Beitrag wird mit einem 50-Euro-Amazon-Gutschein belohnt!

Tags: , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang