ALPHAJUMP - Karriere Im Mittelstand - Unternehmen stellen sich vor

Was sind eigentlich Hidden Champions?

Nach Hermann Simon, der den Begriff „Hidden Champion“ 1996 prägte, gibt es drei Kriterien, die Hidden Champions definieren:

  1. Sie sind in ihrem speziellen Bereich entweder Nr. 1, 2 oder 3 auf dem Weltmarkt oder Nr. 1 in Europa. Die Rangliste wird dabei durch den Marktanteil bestimmt.
  2. Der Umsatz liegt unter 3 Milliarden Euro im Jahr.
  3. Der Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit ist gering.

Die meisten Hidden Champions agieren im Hintergrund und haben sich, was ihr Produkt angeht, häufig in ihrem fachlichen Bereich in einer Nische angesiedelt. Im gesamten Produktionsprozess steuern sie meist einen kleinen, aber dafür umso wichtigeren Teil bei, der im Endprodukt jedoch nicht mehr ersichtlich ist. In ihrem speziellen Segment gelten sie aber als absolute Experten und sind nicht selten die einzigen, die ihr spezielles Produkt überhaupt anbieten. Ebenso zeichen sich Hidden Champions in vielen Fällen durch einen besonders hohen Exportanteil aus. Dass diese Unternehmen nur Wenigen bekannt sind, liegt vor allem auch daran, dass die Medienöffentlichkeit sich insbesondere auf die Großkonzerne konzentriert. Kein Wunder also, dass insbesondere Studierende und Hochschulabsolventen nichts über die Karrierechancen in diesen Unternehmen wissen.

Aus diesen Gründen spezialisiert sich ALPHAJUMP auf die Darstellung von mittelständischen Unternehmen und Hidden Champions, denn wir wollen eure Karrieremöglichkeiten erweitern und Regionen hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Stärken unterstützen. Daher werden wir euch zukünftig auf dem Blog interessante Unternehmen dieser beiden Kategorien vorstellen, die auch mit einem Profil auf ALPHAJUMP vertreten sind und dort ihre Stellenangebote präsentieren. Los geht es in der kommenden Woche.

Tags: , , ,

Veröffentlicht von

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang