Büro-Knigge: Karneval am Arbeitsplatz

Mit dem fröhlichen Karneval kommt auch der totale Ausnahmezustand. Pünktlich um 11:11 Uhr am Weiberdonnerstag wird die Narrenfreiheit gerne mal wörtlich genommen. Besonders in den Hochburgen des Karneval wie Köln und Mainz wird auch im Betrieb gefeiert. Dass man sich hier nicht wie in der Kneipe benehmen kann, sollte nun allen bewusst sein. Wie man aber das richtige Maß zum Karneval findet und was erlaubt ist und was nicht, ist nicht immer ganz eindeutig. Wenn Ihr die folgenden Tipps befolgt, solltet Ihr unbeschadet den Karnevalsauftakt im Büro überstehen.

Büro-Knigge: Karneval am Arbeitsplatz

Lustige Tradition oder Sachbeschädigung?

Ist eine feste Karneval Tradition zur Weiberfastnacht. Im Rheinland auch weitläufig bekannt, sodass die meisten Männer an diesem Tag auf die irren Kolleginnen mit der Schere vorbereitet sind und nicht instinktiv den Sicherheitsdienst rufen. (Das kann bei Gästen von außerhalb ganz anders aussehen.) Diese Kollegen erkennt man in der Regel an der Hässlichkeit der Krawatte die sie an diesem Tag tragen. Bedenkt aber bitte dass sich nicht jeder Kollege nach der neuesten GQ Ausgabe stylt. Und der nostalgische Vintage Trend kann hier auf irreführend sein. Ihr seht schon wo das hinführt. Sichert Euch ganz einfach immer vorher ab ob der Kollege diese Tradition genauso lustig findet wie Ihr. Vor allem bei Vorgesetzten. Denn ansonsten handelt es sich hierbei um gewöhnliche Sachbeschädigung und ich möchte spekulieren dass das dramatische Auswirkungen auf das Arbeitsklima haben dürfte.

Karneval im Büro feiern

Grundsätzlich sollte man sich mit dem Vorgesetzten besprechen ob eine kleine Karnevalsfeier im Büro veranstaltet werden darf oder nicht. Dabei wird dann auch direkt geklärt in welchem zeitlichen Rahmen sich die Feierlichkeiten bewegen. Natürlich kann es sein dass nicht alle Kollegen partizipieren wollen – ja, auch in den Karnevalshochburgen kann das passieren. In diesem Fall sollten sich die Feierlichkeiten auf einen Raum beschränken, sodass arbeitende Kollegen nicht gestört werden.

Narrenruf

Zugezogen? Dann bitte unbedingt vorab herausfinden welcher Gruß in der Region, oder Stadt verwendet wird. Es gibt unzählige Narrenrufe, teilweise unterscheidet sich der Schlachtruf sogar von Ort zu Ort. Da kann man zugegebenermaßen schon mal den Überblick verlieren! Hier findet Ihr eine Auflistung der Rufe nach Örtlichkeiten.

Telefonieren

Anruf entgegen nehmen mal anders: weil ja Karneval ist, könnte so mancher Jeck auf die Idee kommen fröhlich einen Narrenruf ins Telefon zu gröhlen. Bei bekannten Anrufern kann ein scherzhaftes Alaaf oder Helau auf Zustimmung stoßen. Bei allen anderen Anrufern sollte man sich zumindest bei der Lautstärke zügeln und den Anrufer nicht mit einem Hörsturz verstören.

Kostüm

Was im Rheinland größtenteils gängig ist, ist anderswo unvorstellbar. Aber auch wenn im Rheinland eine Kostümierung im Büro am Karneval absolut willkommen ist, gilt das nicht für alle Betriebe. Bei Kundenterminen ist eine Verkleidung ein absolutes No Go! Auch wenn man sich nich mit Kunden von außerhalb trifft, tritt man hier als Repräsentant des Unternehmens auf und sollte damit auch die nötige Seriosität an den Tag legen. Ist aber eine Feier im Büro erlaubt, gilt folgendes:

  • Nicht zu sexy!
  • Keine frechen Anspielungen auf den Vorgesetzten
  • keine Anspielungen auf die Kollegen

Schließlich möchte man mit einem verpatzten Scherz nicht die Feier versauen und schon gar nicht dauerhaften Unmut stiften und die Atmosphäre im Büro kaputt machen.

Kein Karneval ohne Büttenrede

Das Folgende gilt sowohl für eine vorbereitete Rede auf der Feier wie auch für die Improv Büttenrede: Obacht! Büttenreden sind ein fester Bestandteil im Karneval. Freche Witzchen, satirische Kommentare und gereimte Scherze erheitern das Gemüt. Anzügliche Witze im Büro tun das aber nicht. Anspielungen auf den Vorgesetzten oder die Kollegen können auch ganz schnell gehörig in die Hose gehen. Und anders als mit so manchem Karnevalsjeck mit dem man in der Kneipe einen Tag lang feiert: die Kollegen sieht man am nächsten Werktag wieder. Im Zweifelsfall sollte man solche Art von Scherzen vermeiden und lieber ein allgemeines Thema bedienen. Schließlich möchte man niemanden beleidigen.

„Drink doch ene met“

Alle Fehlende man am Arbeitsplatz durch Alkoholkonsum verursacht können arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Dementsprechend sollte man es bei einem Gläschen Sekt belassen. Nach getaner Arbeit kann man dann auch ein Gläschen mehr trinken. Außer es ist vom Vorgesetzten ganz verboten, denn schließlich handelt es sich hier um eine Firmenfeier. Wer aber, wie eingangs empfohlen, vorab mit dem Chef abgeklärt hat wann und wie gefeiert wird, dürfte nun wissen ob Alkohol erlaubt ist. Vielleicht spendiert der Chef sogar ein Fläschchen Sekt oder Bier. Das sollte man dann allerdings auch nicht als Startschuss für exzessiven Alkoholkonsum nehmen.

Offizielle Arbeitszeit

Weiberfastnacht und Rosenmontag sind keine gesetzlichen Feiertage, auch wenn einige Unternehmen den Betrieb früher schließen oder eine kleine Firmenfeier erlauben. Wer also ausgiebig Karneval feiern möchte muss sich freinehmen.

Bützen / Busseln

Hemmungsloses Verteilen von Küsschen auf die Wange gehört beim Karneval irgendwie dazu. Das bedeutet aber nicht, dass das auch jeder zelebriert, mag oder toleriert. Dieser Hinweis gilt mal ganz grundsätzlich. Nicht jeder freut sich über eine solche feuchtfröhliche Begrüßung, schon gar nicht von fremden. Und im Büro kann das dann auch als sexuelle Nötigung am Arbeitsplatz gewertet werden. Also am besten nur befreundete Kollegen bützen und diese auch nur wenn man sich sicher ist dass das für sie okay ist.

Wir wünschen Euch eine “Superjeilezick” ;-)

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
Büro-Knigge: Karneval am Arbeitsplatz
Description
Damit Ihr auch im Büro eine "Superjeilezick" beim Karneval habt, haben wir Euch hier die wichtigsten Hinweise und Verhaltensregeln zusammengefasst!
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang