7 Tipps für Eure erfolgreiche Karriereplanung!

Eine erfolgreiche Karriereplanung sollte damit beginnen, sich über die eigenen Wünsche im Klaren zu sein. Man sollte sich also fragen welche Priorität der künftige Beruf hat, welche beruflichen Ziele strebt man an? Wie stelle ich mir meine Zukunft grundsätzlich vor, das bedeutet beispielsweise auch die Familienplanung miteinzubeziehen. Man kann mit der Karriereplanung eigentlich gar nicht früh genug starten und ist langfristig durchdacht. Das interessiert nicht nur uns persönlich sondern auch potenzielle Arbeitgeber. Nicht umsonst wird die Frage „Wo sehen Sie sich in fünf oder zehn Jahren?“ in nahezu jedem Bewerbungsgespräch gestellt.

Karriereplanung

Allerdings sollte man sich auch bewusst werden, dass sich nicht alles planen lässt. Darüber sind sich auch die Arbeitgeber bewusst. So fand man in einer  Umfrage des Businessnetzwerkes LinkedIn unter 7.000 Berufstätigen aus 15 Ländern folgendes heraus dass zwei  von drei Arbeitnehmern die eigene Karriere für nicht planbar halten und gar keine konkretere Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft haben. Nur jeder dritte war sich sicher, wohin es beruflich gehen soll. (Quelle: Handelsblatt.de) Das bedeutet nicht dass man nun die Karriereplanung über den Haufen werfen und dem Zufall überlassen sollte. Man sollte sich einfach darüber im Klaren sein, dass immer Unvorhersehbares die berufliche Laufbahn beeinflussen kann. Und das sowohl positiv als auch negativ!

Diese 7 Tipps solltet Ihr bei Eurem Karriereplan beachten:

  1. Ziele setzen für einen optimalen Karrierestart

Werdet Euch grundsätzlich darüber im Klaren was Ihr beruflich und privat erreichen möchtet. Findet heraus ob beides miteinander vereinbar ist. Egal ob Ihr dann entsprechend Eurer Berufswahl eine Ausbildung oder ein Studium absolviert, solltet Ihr Euch schon zu Beginn klar werden, in welche Richtung es damit gehen soll. So kann man rechtzeitig alle notwendigen Weichen stellen. Dazu gehört auch die Planung von diversen Praktika, Projektarbeiten und Auslandsaufenthalten.

  1. Keine Karriereplanung ohne Deadlines

Alle gesetzten Ziele sollten auch in einer Timeline festgehalten werden. Damit könnt Ihr Eure Karriereplanung konkretisieren und immer überprüfen wie weit Ihr schon gekommen seid. Irgendwas scheint dabei nicht nach Plan zu laufen? Dann wird es eventuell Zeit neu zu evaluieren und Eure Karriereplanung anzupassen. In jedem Fall habt Ihr so immer die Möglichkeit einen guten Überblick zu behalten.

  1. Sich selbst kennen für die richtige Karriereausrichtung

Nur wer sich seiner individuellen Persönlichkeit mit allen Stärken und Schwächen bewusst ist, kann auch optimal mit und an sich arbeiten.  In unserem Beitrag „Persönlichkeit und Beruf“ könnt Ihr Euch über die fünf grundlegenden Dimensionen der eigenen Persönlichkeit informieren. Dort gibt es auch einen Link zum „Big Five“ Persönlichkeitstest, mit dem Ihr Euren Typ ermitteln könnt.

  1. Feedback einfordern und ernst nehmenKarriereplanung Erfolg

Bei jeder Projektarbeit, jedem Praktikum, Nebenjob oder Werkstudentenjob solltet Ihr immer ein Feedback einfordern, sofern Euch nicht initiativ welches gegeben wird. So könnt ihr auch schnell herausfinden welche offenkundigen Stärken und Schwächen Ihr im Arbeitsalltag zeigt. Lasst Euch nur nicht Lob zu sehr Kopf steigen. Aber lasst Euch auch nicht von Kritik unterkriegen, sondern nehmt es für das was es ist: eine (hoffentlich) objektive Evaluation die Euch nur weiterbringen kann! Denkt immer daran, niemand ist perfekt! Fragt dann auch ruhig nach wenn Euch etwas unklar ist oder Ihr konkretere Informationen haben wollt. Nur so könnt Ihr Euch beruflich, wie auch privat, weiterentwickeln und damit auch die eigene Karriere ankurbeln. Wer Schwierigkeiten mit Kritik hat, insbesondere vom Vorgesetzten, kann hier nachlesen wie man am besten mit Feedback vom Chef umgeht.

  1. Anforderungen für den eigenen Karriereweg kennen

Damit Ihr Eure Ziele verwirklichen könnt, solltet Ihr zwingend wissen was dafür erforderlich ist. Welche Kompetenzen und Qualifikationen werden in Eurem Berufsfeld erwartet? Welche Kenntnisse und Fähigkeiten sind wichtig für Eure Wunschposition? Was könnt Ihr möglicherweise tun um Euch später von anderen Bewerbern abzusetzen? Je eher Ihr das wisst, desto besser könnt Ihr auch die Frage klären was Ihr tun müsst um diese Anforderungen zu erfüllen. Die persönlichen Stärken und Schwächen spielen auch hier eine wichtige Rolle.

  1. Durch Weiterbildungen das Wissensniveau halten

Um immer am Ball zu bleiben – egal ob während der Lehrjahre oder später im Angestelltenverhältnis- gilt es sich kontinuierlich weiterzubilden! WerdenKarriereplanung Weiterbildung an Eurer Hochschule oder vom Arbeitgeber Seminare, Kurse, Vorträge oder sonstige Weiterbildungen angeboten? Dann unbedingt wahrnehmen, sofern sie für Euch relevant sind. Aber auch die lokale Industrie- und Handelskammer sowie die Deutsche Angestellten-Akademie bieten ein Programm an Fortbildungen. Diese sind dann allerdings oftmals kostenpflichtig, informiert Euch also vorab, denn gegebenenfalls müsst Ihr dafür dan etwas Geld beiseite legen.

Mit einer solchen Eigeninitiative der persönlichen Weiterbildung zeigt Ihr potenziellen Arbeitgebern Eure Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Euren Erfolgswillen.

  1. Netzwerk aufbauen um sich Berufsoptionen zu sichern

Je früher man damit anfängt desto besser. Auch als Praktikant oder Werkstudent lernt man neben Arbeitskollegen im Büro viele Kunden, Lieferanten und andere wichtige Kontakte kennen. Auch auf sogenannten Networking Veranstaltungen. Karrierenetzwerke wie LinkedIN, Xing oder auch ALPHAJUMP bieten Euch zusätzlich die Möglichkeit Euch zu vernetzen. Aber auch Eure Kommilitonen oder private Kontakte können später nützlich sein, denn auch diese Personen haben Ihr eigenes Netzwerk von dem Ihr profitieren könnt. Überlegt Euch, wie und in welche Richtung Ihr Euer Netzwerk ausbauen wollt. Bedenkt dabei aber dass Networking nicht nur ein wahlloses Horten von Kontakten ist. Richtiges Netzwerken bedeutet einen kontinuierlichen Austausch und kann sehr nützlich sein.

Wir wünschen Euch viel Erfolg beim Planen Eurer Karriere :-)

Euer ALPHAJUMP-Blog-Team

Summary
Article Name
7 Tipps für Eure erfolgreiche Karriereplanung!
Description
Nicht nur der Arbeitgeber fragt im Bewerbungsgespräch nach der Karriereplanung. Jeder sollte über persönliche Ziele im Klaren sein um die Weichen für die berufliche Zukunft zu stellen.
Author
Publisher Name
ALPHAJUMP Jobbörse
Publisher Logo
Tags: , , , , ,

Veröffentlicht von

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

zum Seitenanfang