Work & Travel: Neuseeland

Direkt nach dem Abitur arbeiten oder studieren? Viele Schulabgänger haben da inzwischen weniger Lust drauf. Besonders weil die Gelegenheit, sich jetzt eine Auszeit zu nehmen, zu diesem Zeitpunkt am günstigsten ist – wer weiß, ob man sich nach dem Eintreten ins Berufsleben jemals wieder mehr als 3-4 Wochen Urlaub nehmen kann. Neben Freiwilligenarbeit oder Au-pair entscheidet sich der Großteil inzwischen für Work & Travel, die beliebtesten Ziele hierfür sind Australien und Neuseeland – gerade weil man quasi nicht weiter weg von daheim sein kann.

Wie sieht so eine Auszeit aus und was macht man alles? Jonas war in Neuseeland und kann euch ein paar Sachen über sein Gap-Year verraten.

work-and-travel


Weiterlesen

Tags: , , , ,


Weihnachten: Andere Länder, andere Bäume?

Wie inzwischen so üblich, haben uns bereits die ersten Nikoläuse im Oktober aus den Regalen angeschaut. Ich frag mich jedes Mal, wer so bescheuert ist und sich bei 15 Grad nen Nikolaus in den Mund steckt? Aber gut, der Einzelhandel wird sich schon was dabei denken… Jetzt aber, wo wir den ersten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken haben, die Fenster mit bunten Lichterketten geschmückt sind und das Parkhaus ab 13 Uhr voll ist, kommt wirklich Weihnachtsstimmung auf. Was muss noch alles bis zum 24. Dezember erledigt werden? Plätzchen backen? Baum schmücken? Geschenke kaufen? Eine typisch deutsche Weihnachtsagenda! Aber wie sieht das eigentlich in anderen Ländern aus? Schmückt man in der Karibik seine Palme oder ist man in Afrika bei 30 Grad genüsslich den Schokoladen-Weihnachtsmann?

weihnachten-argentinien


Weiterlesen

Tags: , ,


Auslandsjahr in Argentinien: Ein Gastbeitrag über Tango, Asado & Messi

Innerhalb des letzten Jahrzehnts sind Auslandsjahre, oder Exchange Years, immer beliebter geworden, besonders bei uns in Deutschland. Immer mehr junge Leute entscheiden sich für ein halbes oder ganzes Jahr im Ausland, die meisten von ihnen gehen vor allem in die USA, aber auch Neuseeland, Australien, Kanada oder Spanien und die lateinamerikanischen Länder werden oft ausgewählt.

Was kann man in den Austauschländern alles machen? Der vorrangige Grund ist – wie zu erwarten – die Sprache und Kultur kennenzulernen und zu verinnerlichen, aber nicht nur in der Austauschschule kann man so einiges lernen. Jonas hat genau das gemacht und erzählt euch von seinem Praktikum in Rosario, Argentinien.

auslandsjahr-argentinien


Weiterlesen

Tags: , , , ,


ALPHAJUMP - Karriere Im Mittelstand - Unternehmen stellen sich vor

Interview: Traumjob Art Director/in

Was möchtest du später einmal machen? Irgendwas, wo man kreativ arbeiten kann! Eine gängige Antwort, wenn man Jugendliche fragt, in welchem Berufsfeld sie sich einmal sehen. Kreatives Arbeiten klingt spannend und abwechslungsreich. Aber auch sehr ungenau, schließlich gibt es viele Jobs, in denen eine gewisse Kreativität gefragt ist. Der wohl bekannteste und beliebteste Job ist der als Art Director. Überall, wo Bilder und optische Zeichen zur Kommunikation verwendet werden, darf ein Art Director nicht fehlen. Er oder sie gestaltet sämtliche Werbemittel, behält dabei aber stets die Wünsche der Kunden im Hinterkopf. Der Job klingt definitiv so spannend, dass wir ihn mal genauer unter die Lupe nehmen wollten. Dafür bin ich fünf Bürotüren weitergelaufen und habe die Art DirectorIN von Picologic für ein kurzes Interview entführt.
Weiterlesen

Tags: , , ,


ALPHAJUMP - Karriere Im Mittelstand - Unternehmen stellen sich vor

Interview: Traumjob Social Media Manager/in

Soziale Netzwerke boomen. Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube und Co. ermöglichen nicht nur der Studentin von nebenan ganz neue Möglichkeiten, sondern auch Unternehmen. Mit keiner Marketingstrategie war es bisher möglich, eine solche Reichweite und Vermarktung zu generieren. Die Kunden über diese Kanäle zu erreichen, zu begeistern und zu binden hat einen völlig neuen Beruf geschaffen: Social Media Manager. Ich habe mich für euch auf die Suche nach einer waschechten Social Media Managerin gemacht und bin zwei Stockwerke tiefer fündig geworden. Was genau eine Social Media Managerin macht, was sie auszeichnet und wie man an diesen Beruf kommen kann, dass erfahrt ihr im folgenden Interview.
Weiterlesen

Tags: , , , ,


Vier Pfoten: Studieren mit einem Hund

Seit ich denken kann wollte ich einen Hund haben. Meine Schwester und ich haben meiner Mama früher Zettel geschrieben, auf denen wir hoch und heilig versprochen haben, dass wir immer mit dem Hund spazieren gehen und immer im Haushalt helfen, wenn wir einen Welpen bekommen. Geholfen hat es nichts! Während bei meiner Schwester das Interesse an einem eigenen Hund verschwand, habe ich nie aufgehört davon zu träumen. Ich würde jetzt gerne erzählen, dass ich mich nach langer Planung, Absprachen, finanzieller Sicherheit und guter Organisation für einen Hund entschieden habe, aber so war es nicht! Ich war im vierten Semester meines Studiums, bin mit zwei Freunden zum Bauernhof gefahren und hatte wenig später einen Welpen im Auto.
Weiterlesen

Tags: , , ,


Die #Wanderlust ist ausgebrochen

Das Wandern ist des Müllers Lust. Das Lied hat man als Kind mit seinem Opa geträllert und sich gleichzeitig gedacht, dass Herr Müller nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, schließlich ist wandern scheiße. 15 Jahre später sieht die Welt ein wenig anders aus. Irgendein Instagrammer hat es geschafft, dem Wort eine völlig neue Bedeutung zu geben. Wenn man das Wort heute bei Google eingibt, so findet man folgende Definition: Wanderlust – A very strong impulse or desire to travel the world. Super! Heißt im Umkehrschluss also, dass man super mega dolle Lust hat in den nächsten Flieger zu steigen und die Welt zu entdecken. Fazit: Wir haben jetzt alle Wanderlust :) 
Weiterlesen

Tags: , ,


Erasmus: Palmen, People, Porto?

Du überlegst noch, ob ja oder nein zum Erasmus-Austausch? Erasmus ist sehr beliebt und es steckt mehr als nur Party dahinter. Wir klären dich kurz auf: Das Ziel von Erasmus ist es, den Kulturaustausch zu fördern und jungen Menschen die Chance zu geben, im Ausland zu leben und zu lernen. Bewerben dürfen sich nur Studierende, die seit mindesten einem Jahr an einer Hochschule eingeschrieben sind. Die Idee ist es, dich mit monatlichen Zuschüssen und dem Erlassen der Studiengebühren finanziell zu unterstützen und es dir zu ermöglichen, dass deine Studienleistungen im Ausland ohne weiteres anerkannt werden. Wie du deinen Auslandsaufenthalt nutzt, bleibt dir überlassen. Von Party machen bis Studieren ist alles möglich. Im besten Fall kannst du nicht nur deine sprachlichen und fachlichen Fähigkeiten verbessern, sondern knüpfst auch viele neue internationale Kontakte. Im späteren Berufsleben wirst du deutlich davon profitieren. Es macht sich nicht nur gut auf deinem Lebenslauf, es wird dir auch mehr Selbstsicherheit geben, es dir erleichtern dich in neue Teams zu integrieren und mit den unterschiedlichsten Kollegen gut auszukommen. Einziger Nachteil: Es kann schon mal passieren, dass sich dein Studium um ein bis zwei Semester verlängert. Wir haben Fakten und Geschichten aus erster Hand über ein Auslandssemester in Porto. Annika von ALPHAJUMP hat die erste Hälfte des Jahres in Portugal verbracht und erzählt im Folgenden hautnah ihre Eindrücke und Erlebnisse.
Weiterlesen

Tags: , , ,


Start-Up oder Konzern: Welches Unternehmen passt zu dir?

Wenn du es dir frei aussuchen könntest, in welchem Unternehmen würdest du am liebsten arbeiten? Bei einem internationalen Automobilhersteller vielleicht? Oder im Zwei-Mann-Unternehmen, dass grade versucht, sein eigenes Unternehmen aufzuziehen? Oder doch bei dem traditionellem Familienunternehmen in deiner Region? Die meisten von uns können es sich im Endeffekt nicht aussuchen. Jedoch hat wahrscheinlich jeder eine Tendenz, ob man sich selber eher im Konzern oder Kleinunternehmen sieht. Wir wollen heute mit Vorurteilen aufräumen, andere Vorurteile wiederum bestätigen und euch eine genauere Vorstellung davon verschaffen, welche Karrieretypen es gibt und in welche Unternehmen diese Typen passen.

Start-Up oder Konzern


Weiterlesen

Tags: , , , , , ,


Geteiltes Leid ist doppeltes Leid: Gruppenarbeit im Studium

Um den Kurs zu bestehen muss jede Gruppe eine gemeinsame Hausarbeit schreiben und diese am Ende des Semesters in einem 30 minütigen Vortrag präsentieren. So oder so ähnlich beginnt meistens der Startschuss in ein weiteres Unisemester. Folgt dann noch der Satz „falls niemand was dagegen hat, werden Gruppennoten und keine Einzelnoten vergeben“ ist das (Un)glück perfekt. Die einen freuen sich riesig, denn sie haben soeben einen weiteren Freischein für einen Kurs gewonnen. Die anderen überlegen, ob sie den Kurs noch irgendwie umgehen können, denn sie wissen genau, dass man auf der Arbeit der anderen sitzen bleiben wird und trotzdem alle dieselben Noten kassieren. Herzlich Willkommen bei Gruppenarbeiten im Studium!

Gruppenarbeit im Studium

 


Weiterlesen

Tags: , , , , ,


zum Seitenanfang